Zum Hauptinhalt springen 
Schutzmaßnahmen | Photovoltaik | Kabel und Leitungen

PV-Anlagen-Installation

ep1/2024, 1 Seite

In einer landwirtschaftlichen Betriebsstätte habe ich folgende AC-seitige Installation einer PV-Anlage vorgefunden: Vom Zählerabgang führt eine Leitung, 5 × ca. 10 mm2 NYY-J ohne Sicherung und RCD zu einer großen Abzweigdose. Von dort führen dann jeweils drei Stück NYM-J 3×4 zu einphasigen Wechselrichtern (AC 20 A (nom.)) Zählervorsicherung 35 oder 50 A. Meiner Meinung nach sind dadurch die Anschlussleitungen der WR zu hoch abgesichert. Netzform TT. Ist dies so zulässig? Müssen DC-Leitungen von PV Anlagen getrennt in Plus und Minus verlegt werden? Meiner Meinung nach ist die Erdung der PV-Schienen in 16 mm2 CU (ein- bzw. mehrdrähtig) auszuführen. Wie ist die vorschriftsmäßige Erdung der Montageschienen auszuführen?


Weiterlesen mit epPlus oder epDIGITAL
Nie waren verlässliche Informationen wichtiger.

Testen Sie jetzt epPLUS oder epDIGITAL für
60 Tage kostenlos
Sie können auch nur den
Artikel für 2,00 € kaufen
Falls Sie bereits ein Benutzerkonto besitzen, loggen Sie sich ein und achten Sie darauf, dass Ihr Abonnement mit Ihrem Profil verknüpft ist. Sollten Sie Abonnent sein und noch kein Benutzerkonto besitzen, können Sie dieses hier anlegen.

Autor
  • Dipl.-Ing. (FH) Lutz Erbe
Sie haben eine Fachfrage?