Zum Hauptinhalt springen 
Elektrotechnik | Schutzmaßnahmen

Potentialausgleich für Breitbandkabel

ep12/2006, 2 Seiten

In einer Straße im Innenstadtbereich ist vom TN- bis zum TT-Netz alles vertreten. Die einzelnen Häuser haben zwar sehr unterschiedliche Elektroanlagen, sind aber alle mit einem Breitbandkabelanschluss versehen, dessen Potentialausgleich bei einem meiner Kunden ein Problem darstellt. In den einschlägigen Vorschriften DIN EN 50083-1 sowie DIN VDE 0100 wird eine Einbeziehung des Schirmes von BK-Verteileranlagen in den geerdeten Potentialausgleich gefordert. Die Anlage ist neu installiert (TT-Netz wie vom EVU vorgeschrieben). In den Kommentaren zum EMV Gesetz (VDE-Schriftenreihe Nr. 66) steht, dass in diesem Fall nur das TN Netz anzuwenden sei. Auch in der VDE Schrift Nr. 55 ist eindeutig ein Entlastungsleiter nach dem EMV-Gesetz vorgeschrieben. Dies ist für mich auch nachvollziehbar, denn sonst sind ja die einzelnen Erden der Häuser über das BK-Kabel verbunden und es fließen Ausgleichsströme – unter Umständen nicht nur im Fehlerfall, sondern auch bei unterschiedlichen Betriebserden für die Ortsnetztransformatoren. Schließlich sind auch noch ältere „Nullungsanlagen“ (TN-Netz) mit eingebunden. Das EVU besteht bei Neuanlagen auf das TT-Netz. Die Kabelgesellschaft sagt, dass ihre Netze vor Inkrafttreten des EMV-Gesetzes errichtet wurden und somit die Teilnehmer für Schäden haften, die durch Ströme und Spannungen verursacht werden. Da ich das Verlegen eines Entlastungsleiters gemäß EMV-Gesetz rechtlich als sehr problematisch ansehe, ergeben sich die folgenden Fragen: 1. Ist das Einbeziehen der BK-Leitungen in den Potentialausgleich unter genannten Umständen überhaupt möglich, wenn sich der Schirm im Hausübergabepunkt nicht galvanisch trennen lässt? 2. Welche Gesetze gelten hier und wie soll ich mich als Anlagenerrichter gegenüber den Kunden verhalten? 3. Wer haftet für die Schäden durch Ströme oder Spannungen auf den BK-Leitungen zwischen den Häusern, die bei dieser Installation entstehen können?


   

Autor
  • A. Weber
Downloads
Sie haben eine Fachfrage?