Zum Hauptinhalt springen 
Elektrotechnik | Schutzmaßnahmen | Blitz- und Überspannungsschutz

Personenschutz in Badewannen bei Gewitter

ep2/2013, 1 Seite

Aufgrund der Antwort auf eine Leseranfrage zum Thema "Personenschutz im Schwimmbad bei Gewitter" (ep 6-2012) ergab sich für uns die Frage, wie groß die Gefährdung ist, wenn man sich bei Gewitter in der Badewanne/Duschkabine befindet und gerade in dem Moment, wenn ein Blitz ins Haus einschlägt, die metallene Mischbatterie oder den Schlauch des Duschkopfs berührt. Mein Wohnhaus hat weder einen äußeren noch einen inneren Blitzschutz. Alle Metallrohre (Wasserleitung, Heizungsrohre usw.) sind in den Potentialausgleich einbezogen und alle Steckdosenstromkreise über Fehlerstrom-Schutzeinrichtungen mit I∆n = 30 mA abgesichert. Die Badewanne selbst steht auf Fliesen und ist nicht mit in den Potentialausgleich eingebunden. Gleiches gilt natürlich auch für das Abflussrohr aus Kunststoff. Trotzdem sind bei einer Messung mit einem Spannungsmessgerät (eine Prüfspitze am L-Leiter einer Steckdose, die andere am Abfluss-Stutzen der Wanne) 240 V gemessen worden. Das von innen nasse Abflussrohr ist also ein separater, guter Erder. Unserer Meinung nach besteht somit bei einem Blitzeinschlag genauso eine Lebensgefahr, als würde beim Baden ein mit dem Stromnetz verbundener Föhn in die Wanne fallen. 1. Sollte bei einem Gewitter auf Baden oder Duschen verzichtet werden? 2. Besteht eine Gefahr bei Benutzung von anderen elektrischen Haushaltsgeräten während eines Gewitters? 3. Zum Teil hängen Gardinen direkt vor den Steckdosen bzw. unmittelbar daneben. Kann ein Blitzstrom im Steckdosenstromkreis diese Gardinen in Brand setzen und sollten diese bei einem Gewitter vorsichtshalber aus dem Gefahrenbereich entfernt werden?


Weiterlesen mit epPlus oder epDIGITAL
Nie waren verlässliche Informationen wichtiger.

Testen Sie jetzt epPLUS oder epDIGITAL für
60 Tage kostenlos
Sie können auch nur den
Artikel für 2,00 € kaufen
Falls Sie bereits ein Benutzerkonto besitzen, loggen Sie sich ein und achten Sie darauf, dass Ihr Abonnement mit Ihrem Profil verknüpft ist. Sollten Sie Abonnent sein und noch kein Benutzerkonto besitzen, können Sie dieses hier anlegen.

Autor
  • W. Weigt
Sie haben eine Fachfrage?