Zum Hauptinhalt springen 
Elektrotechnik | Schutzmaßnahmen

Metallschrauben durchdringen SK-II-Gehäuse

ep4/2009, 2 Seiten

Unser Auftraggeber beanstandet eine nachgerüstete Notstromeinspeisung an einer Zähleranschluss-Säule (ZAS). Die entsprechende Kragensteckdose wurde mit Metallschrauben seitlich an der ZAS befestigt. Nun wurden wir dazu aufgefordert, diese Metallschrauben gegen Kunststoffschrauben auszutauschen, um die nach TAB 2007 (und der darin genannten DIN VDE 0603) geforderte Schutzisolierung zu gewährleisten. Aus meiner Sicht liegt hier aber keine Gefährdung vor. Für die Einbauten der Säule ist die Schutzisolierung nach wie vor gewährleistet, denn alle elektrischen Verbindungen in der ZAS sind schutzisoliert und können die von der Seite in das Gehäuse eindringenden Metallschrauben nicht berühren. Ist die Beanstandung unseres Auftraggebers berechtigt?


   

Autor
  • W. Hörmann
Downloads
Sie haben eine Fachfrage?