Zum Hauptinhalt springen 
Elektrotechnik | Installationstechnik

Leitungsverlegung im Fußboden

ep11/2004, 1 Seite

Bei der Elektroinstallation in Wohnungen haben wir, um Schlitzarbeiten einzusparen, die Leitungen der Steckdosenbrücken nicht horizontal innerhalb der unteren Installationszone (30 cm) von Steckdose zu Steckdose verlegt, sondern von der Steckdose senkrecht nach unten auf den Fußboden, dann über den Fußboden bis unterhalb der nächsten Steckdose, und wieder senkrecht nach oben in die Steckdose. Bei den nachfolgenden hintereinander liegenden Steckdosen wurde genauso verfahren. 1. Ist diese Form der Installationsart erlaubt? 2.Muss die Leitung (NYM-J 3 x 1,5 mm2) auf dem Rohfußboden zwischen Beton und der Dämmung des Estrichs (Styropor) zusätzlich mechanisch durch ein entsprechendes Rohr geschützt werden?


   

Autor
  • H. Senkbeil
Downloads
Sie haben eine Fachfrage?