Zum Hauptinhalt springen 
Elektrotechnik | Installationstechnik | Kabel und Leitungen

Leitungsinstallation in der Wand knapp über der Rohdecke

DIN 18015-3, DIN VDE 0298-4 (VDE 0298-4), DIN VDE 0100-520 (VDE 0100-520)
ep6/2015, 2 Seiten

Wir verlegen Leitungen in Einfamilienhäusern seit Längerem vielfach ähnlich wie der Anfragende in der Leseranfrage „Leitungsinstallation auf der Bodenplatte“ in ep 01-2015 [1]. Allerdings führen wir die Leitungen in der Wand knapp über dem Rohfußboden. Wenn ein- bis maximal drei Leitungen verlegt werden müssen (z. B. bei einem Steckdosenring), dann setzen wir die Schalterdose, gehen mit der NYM-Leitung im Schlitz senkrecht nach unten und an der Wand (knapp über dem Rohfußboden, im Bereich der späteren Dämmung) mit Nagelscheiben befestigt zur nächsten Steckdose, und dann wieder im Schlitz senkrecht nach oben. Unsere Leitung wird im Zuge der Verputzarbeiten vollflächig eingeputzt und liegt im Putz in der Wand. Bei mehreren Leitungen bzw. im Bereich der Türen werden die Leitungen im Schutzrohr, in Abstand zur Wand auf dem Rohfußboden verlegt.Dies wurde bereits bei sehr vielen Häusern von uns so ausgeführt und von den vielen Prüfsachverständigen bisher nie bemängelt. Nun kam der Fall, dass ein Prüfer diese Leitungsführung bemängelt und uns aufgefordert hat, die Leitung mit 30 cm Abstand zur Wand auf dem Rohfußboden zu verlegen.Nach unserer Auffassung liegt die Leitung regelkonform in der Wand. Auch können wir diese Art der Ausführung guten Gewissens verantworten, da aus unserer Sicht von dieser Verlegeart keinerlei Gefährdung o. ä. ausgeht. Nach unserer Auffassung sind die Verlegezonen gemäß DIN 18015 Teil 3 Empfehlungen und nicht zwingend vorgeschrieben. Können Sie unserer Auffassung zustimmen?


Weiterlesen mit epPlus oder epDIGITAL
Nie waren verlässliche Informationen wichtiger.

Testen Sie jetzt epPLUS oder epDIGITAL für
60 Tage kostenlos
Sie können auch nur den
Artikel für 2,00 € kaufen
Falls Sie bereits ein Benutzerkonto besitzen, loggen Sie sich ein und achten Sie darauf, dass Ihr Abonnement mit Ihrem Profil verknüpft ist. Sollten Sie Abonnent sein und noch kein Benutzerkonto besitzen, können Sie dieses hier anlegen.

Autor
  • M. Lochthofen
Sie haben eine Fachfrage?