Zum Hauptinhalt springen 
Elektrotechnik | Installationstechnik | Kabel und Leitungen

Kabel und Leitungen im Dachraum eines Leichtbau-Gebäudes

ep3/2012, 2 Seiten

In einem zu DDR-Zeiten üblichen Gebäude ("Bungalowtyp") in Leichtbauweise, ebenerdig mit Dachbinder und Well-Asbest Eindeckung, wurden üblicherweise die elektrischen Kabel und Leitungen unter der Dämmung aber im Dachraum über den Bindern verlegt. Weil der Dachraum aber sehr flach ist, lässt er sich in der Regel nicht begehen. Hierzu habe ich folgende Fragen: 1. Kann ich die beschriebene Anlage ohne Bedenken erweitern, indem ich einfach neue Leitungen und Kabel über die Decke ziehe? 2. Wie sieht es mit dem notwendigen Brandschutz aus – speziell was die Flucht- und Rettungswege angeht bzw. bei Gebäudeteile übergreifender Leitungsverlegung? 3. Ist es sinnvoll, auf langen Fluren Rauchschutztüren einzubauen, wenn sich im Bereich darüber nur Luft bzw. freier Dachraum mit "wild" verlegten Leitungen befindet?


Weiterlesen mit epPlus oder epDIGITAL
Nie waren verlässliche Informationen wichtiger.

Testen Sie jetzt epPLUS oder epDIGITAL für
60 Tage kostenlos
Sie können auch nur den
Artikel für 2,00 € kaufen
Falls Sie bereits ein Benutzerkonto besitzen, loggen Sie sich ein und achten Sie darauf, dass Ihr Abonnement mit Ihrem Profil verknüpft ist. Sollten Sie Abonnent sein und noch kein Benutzerkonto besitzen, können Sie dieses hier anlegen.

Autor
  • F. Schmidt
Sie haben eine Fachfrage?