Zum Hauptinhalt springen 
Elektrotechnik | Blitz- und Überspannungsschutz

Erdungswiderstände für TN-, TT- und IT-System

ep10/2008, 2 Seiten

Von einem Messgerätehersteller erhielt ich eine Tabelle mit Überschlagswerten der Erdungswiderstände von Staberdern bis zu 5 m und von gestreckten Banderdern bis zu 10 m Länge. Jedoch liegen die Tabellenwerte weit über dem laut Norm zulässigen Wert von 2 O, sodass ich folgende Fragen habe: 1. Welche zulässigen Grenzwerte gelten für Erdungswiderstände? 2. Welche Rolle spielt in diesem Zusammenhang die Spannungswaage? 3. Wie werden Erdungswiderstände vorausberechnet?


   

Autor
  • E. Hering
Downloads
Sie haben eine Fachfrage?