Zum Hauptinhalt springen 
Elektrotechnik | Messen und Prüfen

Berücksichtigung neuer Normenvorgaben bei der Wiederholungsprüfung

ep11/2000, 1 Seite

Es wird oft die Meinung vertreten, dass bei der Wiederholungsprüfung die aktuellen Normenvorgaben als Maßstab zu nehmen sind. Das heißt, ein mit einer Sicherung 16 A abgesicherter Stromkreis, der den dafür früher zulässigen Schleifenwiderstand von z. B. 2,5 & aufweist, müsste als fehlerhaft bezeichnet und geändert werden. Das ist doch wohl nicht Sinn der Sache?


   

Autor
  • K. Bödeker
Downloads
Sie haben eine Fachfrage?