Zum Hauptinhalt springen 
Elektrotechnik | Elektrosicherheit | Energietechnik | Regenerative/Alternative Energien | Schutzmaßnahmen | Energiespeicher, Batterieanlagen | Notstrom-/Ersatzstromversorgung | Windkraftanlagen

Arbeiten an Batterien eines Windparks

ep9/2018, 2 Seiten

Auf einer Offshore-Umspannplattform für einen Windpark in der Nordsee sollen die Batterien einer USV-Anlage getauscht werden. Es handelt sich um „Klein“-USV-Anlagen mit Batteriespannung bis 24 V (2 ∙ 12 V/7 Ah); „Mittel“-USV-Anlagen mit Batteriespannung bis 386 V (32 ∙ 12 V/9 Ah) und Groß“-USV-Anlagen (Zentralbatterie) mit 220 V (106 ∙ 2 V/656 Ah). Wann handelt es sich beim Batterietausch um Arbeiten unter Spannung? Immer davon ausgehend, dass die USV über einen Bypass-Schalter freigeschaltet ist und ebenso der Batteriehauptschalter geöffnet ist. Also nur die Batteriespannung noch ansteht. Darf die Arbeiten ein Informationstechniker durchführen?


Weiterlesen mit epPlus oder epDIGITAL
Nie waren verlässliche Informationen wichtiger.

Testen Sie jetzt epPLUS oder epDIGITAL für
60 Tage kostenlos
Sie können auch nur den
Artikel für 4,00 € kaufen
Falls Sie bereits ein Benutzerkonto besitzen, loggen Sie sich ein und achten Sie darauf, dass Ihr Abonnement mit Ihrem Profil verknüpft ist. Sollten Sie Abonnent sein und noch kein Benutzerkonto besitzen, können Sie dieses hier anlegen.

Autor
  • F. Florschütz
Sie haben eine Fachfrage?