Diese Leseranfrage und 695 weitere finden Sie in der Elektromeister-App.

pdf Artikel als PDF-Datei herunterladen

?

Nach Anhang C von VDE 0100-530 sind als Einrichtungen für die Verwendung zum Aufbau von Not-Aus-Funktionen „Schütze“ ausgeschlossen, sogenannte „Motorstarter“ aber erlaubt. Wie in dieser Tabelle ebenfalls zu sehen ist, sind beide Geräte in VDE 0660-102 als zugehörige Betriebsmittelnorm erfasst. Die Frage lautet nun, was „Motorstarter“ im Sinne von VDE 0660-102 genau sind und was sie im Wesentlichen von gewöhnlichen Schützen derart unterscheidet, dass sie als Not-Aus-Schaltgerät zugelassen sind? Bedeutsam ist u. U. auch die Fußnote „a“, wonach diese Motorstarter zusätzlich aber mit dem Symbol für „Trenneigenschaften“ versehen sein müssen.

Vorab. Ich möchte noch einmal klarstellen, dass zwischen Not-Aus und Not-Halt ein großer Unterschied besteht.

Für Not-Halt dürfen Schütze verwendet werden. Für Not-Aus (hier geht es um die sichere Abschaltung der gefährlichen Spannung) sind Schütze nicht geeignet, da sie keine definierte Trennstrecke haben.

Motorstarter. Eine Klare Begriffsbestimmung gibt es in den Normen der Reihe DIN EN 60947 (VDE 0660) nicht. In DIN EN 60947-4-1 (VDE 0660-102) [1] Abschnitt 1.1.2, Motorstarter für Wechselspannung, ist nur folgendes festgelegt: „Motorstarter (einschließlich Motormanagement-Starter) für Wechselspannung dienen dazu, Motoren zu starten, auf die normale Drehzahl zu beschleunigen, den Motorbetrieb sicherzustellen, den Motor von der Spannungsversorgung abzuschalten und durch geeignete Schutzeinrichtungen den Motor und den zugehörigen Stromkreis bei Überlastung zu schützen.“

Unter Motorstarter versteht man, die Einrichtungen, die in DIN EN 60947-4-1 (VDE 0660-102) [1], in DIN EN 60947-4-2 (VDE 0660-117) [2] und in DIN EN 60947-4-3 (VDE 0660-109) [3] behandelt werden, wobei der Motorstarter einen Leistungsschalter und Motorschutzschalter und/oder ein Schütz oder auch Halbleiter beinhalten kann, siehe z. B. Bild 3 in DIN EN 60439-4-1 (VDE 0660-102) [1].

Bezüglich der vom Anfragenden angeführten Tabelle im Anhang C, Geräte zum Trennen und Schalten, von DIN VDE 0100-530 (VDE 0100-530) [4] gilt, das die Normer die gewisse Ungereimtheit erkannt haben. Eigentlich sollte dieser Punkt in der z. Zt. Im Entwurf befindlichen DIN VDE 0100-537 (VDE 0100-537) [5] klargelegt werden. Leider hat man im derzeitigen Entwurf E DIN VDE 0100-537 (VDE 0100-537) [5] wieder keine eindeutige Klarheit geschaffen. Daher habe ich das zuständige Unterkomitee darauf hingewiesen, dass in der Tabelle A.1 [5], Geräte zum Trennen und Schalten, die Fußnote „b“ (Hinweis: Anstelle von Fußnote „a“ wird jetzt im Entwurf E DIN VDE 0100-537 (VDE 0100-537) [5] Fußnote „b“ verwendet.) auch beim „Ja“ in der letzten Spalte (Not-Aus) bei den Motorstartern in der ersten Zeile angefügt werden muss. Damit soll klargestellt werden, dass bei Motorstartern für Not-Aus nur solche verwendet werden dürfen, die auch zum Trennen geeignet sind.

Das Unterkomitee war der Meinung, dass sich Motorstarter, die nur Schütze oder Halbleiter (elektronische Schalter) zum Schalten/Trennen beinhalten, insofern ausschließen, als bei Schützen und Halbleitern ja eindeutig die Verwendung für Not-Aus ausgeschlossen wird. Da es jedoch auch Leistungsschalter gibt, die nicht zum Trennen geeignet sind, ist es dringend notwendig dem „Ja“ die Fußnote „b“ in der Zeile „Motorstarter – EN 60947-4-1“ anzufügen.

Kennzeichnung der Trennfunktion. Bezüglich der Kennzeichnung der Geräte mit Trennfunktion gilt, dass nach Abschnitten 5.1 und 5.2 von DIN EN 60947-4-3 (VDE 0660-109) [3] die Trennfunktion durch das Bezugszeichen 07-01-03 nach IEC 60617-7 auf dem Gerät angegeben werden muss.

Fazit. Im Gegensatz zum Not-Halt muss bei Not-Aus eine Trennfunktion gegeben sein, was bei der Auswahl der Betriebsmittel unbedingt beachtet werden muss. Aber sicher hat der Anfragende recht, dass die Normen klarere Vorgaben beinhalten sollten.


Literatur:

[1] DIN EN 60947-4-1 (VDE 0660-102):2014-02 Niederspannungsschaltgeräte – Teil 4-1: Schütze und Motorstarter – Elektromechanische Schütze und Motorstarter.
[2] DIN EN 60947-4-2 (VDE 0660-117):2013-05 Niederspannungsschaltgeräte – Teil 4-2: Schütze und Motorstarter – Halbleiter-Motor-Steuergeräte und -Starter für Wechselspannungen.
[3] DIN EN 60947-4-3 (VDE 0660-109):2015-04 Niederspannungsschaltgeräte – Teil 4-3: Schütze und Motorstarter – Halbleiter-Steuergeräte und -Schütze für nichtmotorische Lasten für Wechselspannung.
[4] DIN VDE 0100-530 (VDE 0100-530):2011-06 Errichten von Niederspannungsanlagen – Teil 530: Auswahl und Errichtung elektrischer Betriebsmittel – Schalt- und Steuergeräte.
[5] E DIN VDE 0100-537 (VDE 0100-537):2015-11 Errichten von Niederspannungsanlagen – Teil 5: Auswahl und Errichtung elektrischer Betriebsmittel – Kapitel 53: Schaltgeräte und Steuergeräte – Abschnitt 537: Geräte zum Trennen und Schalten.

Anzeige

Fachartikel zum Thema

  1. Messen der Ableitströme nach VDE 0113-1

    In Lernen und Können 1/18 der Ausgabe ep 01/18 [1] heißt es, dass Ströme (Ableitströme) höherer Frequenzen für den Menschen weniger gefährlich sind und dass viele Messgeräte nur Ableitströme niedriger Frequenzen messen (Tiefpass). Wir haben bei uns ältere Produktionsmaschinen (Anschluss über...

    ep 08/2019 | Elektrosicherheit, Messen und Prüfen

  2. Maschinensicherheit und elektrische Ausrüstung

    Update für die DIN EN 60204-1 (VDE 0113-1)

    Bereits im Jahr 2016 wurde die Maschinensicherheitsnorm IEC 60204-1 
aktualisiert – vor kurzem ist nun die deutsche bzw. europäische Version 
erschienen [1]. Der folgende Beitrag gibt einen Überblick über wichtige 
Neuerungen für Maschinen- und Anlagenbauer sowie Hinweise, wie diese ...

    08/2019 | Maschinen- und Anlagentechnik, Elektrosicherheit, Schutzmaßnahmen

  3. Licht- und Beleuchtungstechnik

    DIN EN 12193 2019-07

    Licht und Beleuchtung – Sportstättenbeleuchtung; Deutsche Fassung EN 12193:2018

    08/2019 | Elektrosicherheit, Licht- und Beleuchtungstechnik, Normen und Vorschriften

  4. Informationstechnik

    DIN EN 50600-1 2019-08 (VDE 0801-600-1)

    Informationstechnik – Einrichtungen und Infrastrukturen von Rechenzentren – Teil 1: Allgemeine Konzepte

    08/2019 | Elektrosicherheit, Informations-/Kommunikationstechnik, Normen und Vorschriften

  5. Informationstechnik

    DIN EN 50600-2-2 2019-08 (VDE 0801-600-2-2)

    Informationstechnik – Einrichtungen und Infrastrukturen von Rechenzentren – Teil 2-2: Stromversorgung und Stromverteilung

    08/2019 | Elektrosicherheit, Informations-/Kommunikationstechnik, Normen und Vorschriften

  6. Informationstechnik

    DIN EN 50600-2-3 2019-08 (VDE 0801-600-2-3)

    Informationstechnik – Einrichtungen und Infrastrukturen von Rechenzentren – Teil 2-3: Regelung der Umgebungsbedingungen

    08/2019 | Elektrosicherheit, Informations-/Kommunikationstechnik, Normen und Vorschriften

  7. Informationstechnik

    DIN EN 50600-4-2 2019-08 (VDE 0801-600-4-2)

    Informationstechnik – Einrichtungen und Infrastrukturen von Rechenzentren – Teil 4-2: Kennzahl zur eingesetzten Energie

    08/2019 | Elektrosicherheit, Informations-/Kommunikationstechnik, Energietechnik/-anwendung, Normen und Vorschriften

  8. Informationstechnik

    DIN EN 50600-4-3 2019-08 (VDE 0801-600-4-3)

    Informationstechnik – Einrichtungen und Infrastrukturen von Rechenzentren – Teil 4-3: Anteil erneuerbarer Energien

    08/2019 | Elektrosicherheit, Informations-/Kommunikationstechnik, Energietechnik/-anwendung, Normen und Vorschriften

  9. Bahntechnik

    DIN VDE 0119-207-12 2019-08 (VDE 0119-207-12)

    Zustand der Eisenbahnfahrzeuge – Leittechnik – Teil 207-12: Externe optische und akustische Warneinrichtungen an Eisenbahnfahrzeugen

    08/2019 | Elektrosicherheit, Sicherheitstechnik, Energietechnik/-anwendung, Normen und Vorschriften, Alarm- und Signalgeber, Elektromobilität

  10. Bahntechnik

    DIN VDE V 0831-100 2019-08 (VDE V 0831-100)

    Elektrische Bahn-Signalanlagen – Teil 100: Risikoorientierte Beurteilung von potenziellen Sicherheitsmängeln und risikoreduzierende Maßnahmen

    08/2019 | Elektrosicherheit, Sicherheitstechnik, Normen und Vorschriften

Anzeige

Nachrichten zum Thema

Aus dem Facharchiv: Leseranfrage Spannungsversorgung eines Prüfplatzes

Müssen Schaltschränke für die Bereitstellung unterschiedlicher Spannungen für Fleischereimaschinen insbesondere der Norm VDE 0104 entsprechen oder existieren dafür keine (normativen) Vorgaben?

Weiter lesen

Den „elektrischen Schlag“ beim Anfassen einer Türklinke oder einer Autotür hat im Alltag jeder schon einmal erlebt. Diese elektrostatischen Entladungen werden eher als lästig empfunden und weniger als bedrohlich oder gar gefährlich.

Weiter lesen

Aus dem Facharchiv: Normen und Vorschriften Sicherheitstechnik - DIN VDE V 0826-1 2018-09 (VDE V 0826-1)

Diese Vornorm beinhaltet neben mechanischen Sicherungskonzepten für Ein- und Zweifamilienhäuser sowie Wohnungen im Bestands- und Neubau auch die Anforderungen an die Sicherheitstechnik im Smart Home.

Weiter lesen

Die Mehrfacheinführung Skintop Multi-M mit metrischem Anschlussgewinde erspart durch eine elastische Geltechnologie das mehraufwändige Vorstechen.

Weiter lesen

Die Gleichstromtechnik steht möglicherweise vor einem bedeutenden Comeback, nachdem sie in Europa in Versorgungsnetzen schon seit vielen Jahrzehnten kaum noch eine Rolle gespielt hat.

Weiter lesen

Welche Bestimmungen bzw. normativen Vorgaben existieren für Räume mit Badewanne oder Dusche? Ist es insbesondere erlaubt, dort einen Lüfter der Schutzklasse IPX5 zu installieren?

Weiter lesen

Der techische Bericht enthält eine Sammlung empfohlener Praktiken zur Verbesserung des Energiemanagements von Rechenzentren.

Weiter lesen

Die Banderdungsschelle EX BES erfüllt die geforderte Zündfunkenfreiheit, ist in der Explosionsgruppe IIC mit einem explosionsfähigen Gasgemisch geprüft und kann somit in allen Explosionsgruppen für den Potentialausgleich eingesetzt werden.

Weiter lesen

Aus dem Facharchiv: Lernen & Können Typische Fehler in der Elektroinstallation

Richtlinien zur Schadenverhütung besagen, dass Leitungsanlagen so geplant, ausgewählt, errichtet und betrieben werden müssen, dass von ihnen keine Gefahr ausgeht. Angelehnt an das Web-Lernmodul „Kabel und Leitungen“ [1] des GDV werden mögliche...

Weiter lesen

Muss der Elektriker für jede Verteilung, die er installiert, eine Konformitätserklärung beilegen? Welche Unterlagen müssen beigelegt werden?

Weiter lesen