Erdung von Duschen und Badewannen

ep/2012/07/ep-2012-07-554-556-00.jpg
ep/2012/07/ep-2012-07-554-556-01.jpg
ep/2012/07/ep-2012-07-554-556-02.jpg

Der Beitrag "Grenzen der Wirksamkeit von FI-Schutzschaltern" (ep 6-2011) hat unter Fachkollegen zu Diskussionen geführt. Der Beitrag erweckt den Eindruck, als wäre die Erdung einer Badewanne fehlerhaft. Die Erdung von Badewannen und Duschen wird in den DIN-VDE-Vorschriften zwar nicht mehr gefordert, ein Verbot für das Anschließen von Badewannen und Duschen an den Potentialausgleich ist uns aber nicht bekannt. Die gängigen Meinungen zu Erdungsmaßnahmen besagen, lieber eine Erdung zu viel als zu wenig durchzuführen. Da durch eine fachgerechte Erdung erst ein Fehlerstrom fließt, kann dann auch eine Sicherung auslösen. Bei dem im Beitrag angeführten Beispiel wäre "Frau Krause" im Fehlerfall unter Spannung ohne Erdung der Badewanne nichts passiert. Steigt sie aber aus der Badewanne, um den Haartrockner von der Steckdose zu trennen, fließt durch sie der volle Fehlerstrom über die nassen Fliesen ab. Bei einer Erdung der Badewanne ist die Person unter Spannung und durch die Erdung würde ein Strom vom Haartrockner sowohl über die Person als auch über das Wasser sowie die geerdete Badewanne abfließen. Der Fehlerstrom wird sicherlich nicht so hoch sein, wie bei einem Heraustreten aus der Badewanne. Wie ist nun bezüglich der Erdung von Badewannen und Duschen zu verfahren? Gibt es ein Verbot, Duschen und Badewannen zu erden?

Diese Leseranfrage und 522 weitere finden Sie in der Elektromeister-App.

Artikel herunterladen

Der Artikel ist für Abonnenten lesbar. Bitte loggen Sie sich ein und achten Sie darauf, dass Ihr Abonnement mit Ihrem Profil verknüpft ist. Informationen zu unseren Abonnements finden Sie hier.

Artikel online kaufen

Sie können den Artikel einzeln kaufen. Der Preis beträgt 2,00 Euro. Als Zahlungsmethode bieten wir Ihnen PayPal an:

Anzeige

Fachartikel zum Thema

  1. Gefährliche elektrostatische Entladungen für Menschen

    Nachgefragt bei Anja Aumann und Falk Florschütz zu dieser unmittelbaren Gefährdung

    Obwohl elektrostatische Entladungen (ESD) in der Arbeitswelt ein erhebliches 
Risiko darstellen, werden sie selten als unmittelbare Gefährdung wahrgenommen. Hierzu sprach der ep mit den Experten Anja Aumann und Falk Florschütz, deren Fachbeitrag auf den Seiten 304 bis 309 helfen soll, sowohl die...

    04/2017 | Elektrosicherheit, Arbeitssicherheit, Schutzmaßnahmen

  2. Planung von Elektroanlagen

    Neue VDE 0102-0: Berechnung der Ströme bei Kurzschluss (4)

    Dieser Beitrag weist auf wesentliche Änderungen und Ergänzungen (Windkraftanlagen, Kraftwerke mit Vollumrichtern) in der neuen Norm DIN VDE 0102-0 hin. An einem Berechnungsbeispiel werden die Kurzschlussbeiträge durch Netzeinspeisungen und einer Photovoltaikanlage in einem Netz mit den in der...

    04/2017 | Elektrosicherheit, Energietechnik, Normen und Vorschriften, Schutzmaßnahmen, Energieverteilung

  3. Anschluss von Kochfeldern und Backöfen

    Immer öfter werden durch uns sogenannte Küchenanschlussboxen für den Anschluss von Kochfeldern und Backöfen installiert. Hierzu wird eine Leitung H05VV-F 5G2,5 an die fest installierte Herdanschlußdose angeschlossen.Ein Abgang zum Kochfeld wird in H05VV-F 4G2,5 ausgeführt (Festanschluss) und ein...

    ep 04/2017 | Elektrosicherheit, Installationstechnik, Schutzmaßnahmen, Dosen und Klemmen

  4. Wiederkehrende Prüfung ortsveränderlicher Ex-Handgeräte

    Was ist zu beachten, wenn explosionsgeschützte Handgeräte betrieblich überprüft werden sollen? Es geht um Mess- und Prüfgeräte in Kläranlagen. In den allgemein zugänglichen Quellen konnte ich dazu keine näheren Informationen finden. Meine Fragen:Genügt hier die elektrische Prüfung nach DGUV 3...

    ep 04/2017 | Elektrosicherheit, Sicherheitstechnik, Betriebsführung, Schutzmaßnahmen, Brand- und Explosionsschutz, Arbeitssicherheit

  5. Provisorische Zuleitung zu einem Motor

    Ich bin in unserem Unternehmen als VEFK eingesetzt und habe bei einem Rundgang eine über mehrere Meter frei hängende Zuleitung NYM 3 × 1,5 mm2 mit CEE-Stecker für den Motor eines Rolltores vorgefunden. Auf Nachfrage bei dem ausführenden Unternehmen sagte man mir, dass es sich hier um ein...

    ep 04/2017 | Elektrosicherheit, Installationstechnik, Schutzmaßnahmen, Kabel und Leitungen, Sonstige Installationsgeräte

  6. Personengefährdung durch elektrostatische Entladung

    Wie gefährlich elektrostatische Entladungen für Menschen sind

    Den „elektrischen Schlag“ beim Anfassen einer Türklinke oder einer Autotür hat im Alltag jeder schon einmal erlebt. Diese elektrostatischen Entladungen werden eher als lästig empfunden und weniger als bedrohlich oder gar gefährlich. Ganz anders verhält es sich in der Arbeitswelt. Hier sind...

    04/2017 | Elektrosicherheit, Betriebsführung und -ausstattung, Schutzmaßnahmen, Arbeitssicherheit

  7. Steckdosen ohne RCDs für Rechner, Server und Monitore

    Bei der Überprüfung der ortsfesten Anlagen haben wir festgestellt, dass für die Schukosteckdosen zum Anschluss von Rechnern, Servern und Monitoren keine RCD 30 mA vorgesehen wurden. Auf unsere Nachfrage erhielten wir vom Errichter die Auskunft, dass diese Steckdosen nur zum Anschluss der...

    ep 04/2017 | Elektrosicherheit, Schutzmaßnahmen

  8. Kombinierte Erdungsanlagen

    Kombinierte Erdungsanlagen für Schutzpotentialausgleichs-, Blitzschutz- und EMV-Anordnungen

    Durch DIN 18014, Ausgabe 2014-03, [1] wird der Aufbau der Fundamenterderanlage konkreter beschrieben. Aufgrund des Trends, isolierende Materialien im Fundament und in Erdungsschichten einzusetzen bzw. der stetig steigenden 
Nutzung von umschlossener Perimeterdämmungen, ist gemäß der DIN 18014...

    04/2017 | Elektrosicherheit, Installationstechnik, Blitz- und Überspannungsschutz, Schutzmaßnahmen, Erdung und Potentialausgleich

  9. Energiespeicher in der Praxis

    Teil 1: Bedarfsanalyse und Planung

    Dank staatlicher Förderprogramme und Preissenkungen werden Energiespeichersysteme zunehmend integraler Bestandteil vieler PV-Systeme und intelligenter Energiemanagementsysteme in Haushalten und Unternehmen. Leider werden Grundlagen der Planung, Installation und Wartung von Speichersystemen zu...

    04/2017 | Energietechnik/-anwendung, Elektrosicherheit, Installationstechnik, Energiespeicher, Batterieanlagen, Normen und Vorschriften, Schutzmaßnahmen

  10. AFDDs in Hotels, Wohnheimen, Schulen und Schwimmhallen

    In der DIN VDE 0100-420 [1] heißt es im Abschnitt 421.7: „Fehlerlichtbogen-Schutzeinrichtungen (AFDDs) sind vorzusehen [...]in Schlaf- oder Aufenthaltsräumen von Heimen [...];in Schlaf- oder Aufenthaltsräumen von barrierefreien Wohnungen nach DIN 18040-2 [...]Sind hierunter auch Gästezimmer in...

    ep 03/2017 | Elektrosicherheit, Schutzmaßnahmen

Anzeige

Nachrichten zum Thema

Arbeitsunfälle von Elektrofachkräften Stromschlag nach unbefugtem Einschalten

Ein Lehrling arbeitet bei Spannungsfreiheit an einer Deckenbeleuchtung. Dabei erleidet er einen schweren Stromunfall. Er stürzt von der Leiter und verletzt sich an der Wirbelsäule.

Weiter lesen

In eigener Sache: Leser fragen, Experten antworten Jetzt neu: Elektromeister-App 1.3

Die exklusive Elektromeister-App stellt mehr als 500 Leseranfragen und Expertenantworten bereit. Version 1.3 ist ab sofort verfügbar – mit neuem Design, komfortabler Navigation und leistungsstarker Such-Engine.

Weiter lesen

Arbeitsunfälle von Elektrofachkräften Vom Kurzschlusslichtbogen getroffen

Im Zuge der Freischaltung von Speiseleitungserdkabeln (Spannungsebene 15 kV) waren Sicherheitsmaßnahmen erforderlich. Sie führten zum Unfall eines Monteurs.

Weiter lesen

Frisches, warmes Wasser speichert der Aqua-Expresso-III. Mit dem GSM-PRO2-GPS lassen sich transportable Anlagen und Maschinen überwachen.

Weiter lesen

Brandschutz auf kleinstem Raum ist mit dem Pyroline® Rapid mini realisierbar. Der Funktaster Lighting-Switch steuert bis zu zwei Leuchtgruppen gleichzeitig.

Weiter lesen

Spannungsschwankungen in Energieversorgungsnetzen sind eine Gefahr für industrielle Produktionsprozesse. Bereits Störungen von 20 ms Dauer können zu Produktionsausfällen führen. Von Ruhstrat gibt es eine Schutzlösung.

Weiter lesen

Bei bestimmten Leitungsschutzschaltern der Baureihe 10 kA besteht Brandgefahr. Es kann einen elektrischen Schlag geben.

Weiter lesen

Im Alltag kommen eine Vielzahl an elektrischen Geräten ganz selbstverständlich zum Einsatz. Doch wie gestaltet sich der Einsatz bei Mischfrequenzen?

Weiter lesen

 

Das Ethernet-EMV-Schutz-100BASE-fibre ist die Lösung bei allen Problemen, die mit elektromagnetischer Verträglichkeit (EMV) in Industriesteuerungen zusammenhängen.

Weiter lesen

Hager ergänzt sein Sortiment der kombinierten Fehlerstrom- und Leitungsschutzschalter (FI/LS) um zwei neue Gerätereihen: FI/LS-Schalter 3x1-polig+N für den Wohnbau und FI/LS-Schalter 4-polig für den Zweckbau.

Weiter lesen