Zum Hauptinhalt springen 
Die Tool-Recycling-Tonne ist im Eisen-Pfeiffer-Shop platziert und bereit für ausgemustertes Werkzeug, Bild: Wiha
Umwelttechnik | Betriebsausstattung | Werkzeuge | Personen und Firmen | Produkte

Werkzeug-Recycling

Wiha realisiert Recycling-Projekt

15.12.2023

Der Handwerkzeughersteller Wiha hat zusammen mit dem Fachhändler Eisen-Pfeiffer GmbH & Co. KG in Stockach das Pilotprojekt "Tool-Recycling" ins Leben gerufen.

Die Benutzer geben ihre nicht mehr benötigten Werkzeuge bei ihrem Handelspartner ab und erhalten im Gegenzug einen Rabatt für ihren Einkauf. Dafür wurden spezielle Sammelbehälter im Geschäft aufgestellt. Wiha sammelt diese Behälter in regelmäßigen Abständen ein und kümmert sich um die fachgerechte Entsorgung der Werkzeuge.

Die "Tool-Recycling"-Initiative zielt darauf ab, nicht mehr benötigte Werkzeuge in den Kreislauf zurückzuführen, anstatt sie auf Deponien zu entsorgen. Wiha ermutigt andere Hersteller und Händler, das Konzept des Tool-Recyclings zu prüfen und sich ebenfalls daran zu beteiligen.

Die Details der praktischen Umsetzung gelte es fortan zu bewerten und ggf. einzeln zu justieren bzw. optimieren. „Das Projekt fliegt vor allem erst so richtig, wenn sich viele Hersteller, Händler und Anwender beteiligen. Dies soll keine Wiha-eigene Unternehmung werden, vielmehr eine Initiative, die gemeinsam vom Markt getragen und weiterentwickelt wird“, stellt Wilhelm Hahn, Wihas geschäftsführender Gesellschafter, klar.