Zum Hauptinhalt springen 
Bild: Deutsche Messe
Veranstaltung | Elektrotechnik | Personen und Firmen | Produkte

+++ News +++ Fachmesse

Hybrid Guided Tours auf der Hannover Messe

11.04.2023

Die Hannover Messe Industrie (HMI) findet vom 17. bis 21. April auf dem Messegelände statt. Durch 7 geführten Messerundgänge bekommen Teilnehmer einen kompakten Überblick über Themen, die sie interessieren – live vor Ort oder digital per Livestreaming.

Aussteller zeigen im Verlauf der etwa zweistündigen Messerundgänge jeweils ca. 10 Minuten lang innovative Produkte und optimale Lösungen. In den Rundgängen zu unterschiedlichen Themen finden Interessierte das Angebot für ihr spezifisches Fach- und Interessengebiet.

Tour-Themen im Überblick

Tour 1 | Welches sind die Schlüsselelemente für die Produktion der Zukunft?
Datenräume, Digital Product Passport, AI, Smart Safety, Shared Production, AAS & Manufacturing X – Eine Industrie 4.0 Tour. Powered by SmartFactory-KL Industrie 4.0 steht für Fertigungsarchitekturen als Matrix. Maschinen und Anlagen werden als vernetzte Entitäten arbeiten, die durch den Einsatz von Methoden der Künstlichen Intelligenz flexibel, nachhaltig und resilient produzieren können. Diese Tour bietet einen einmaligen Einblick in die Welt der Produktion von morgen. Beginnend bei SmartFactory-KL, Pionieren der Industrie 4.0, laufen die Teilnehmer ausgewählte Unternehmen an, die entscheidende Beiträge dazu leisten, dass die ausfallsichere Produktion individueller Produkte greifbar wird. Ein Wissenschaftler, der aktiv am Shopfloor der Zukunft mitarbeitet, nimmt sie mit auf einen Rundgang, der Ihnen einmalige Einblicke in Schlüsseltechnologien wie digitale Zwillinge, Operational Safety Intelligence, KI-Methoden oder Shared Production bietet.

Tour 2 | Wie kommt KI in die Fertigung?
Ein Prototyp mittels KI ist schnell entwickelt, funktioniert und begeistert, doch die wahre Herausforderung in KI-Projekten in der Industrie ist die Integration der Lösung in die Prozesse des Unternehmens – technologisch und organisatorisch. Während dieser Tour nehmen die Teilnehmer genau diese Problematik unter die Lupe. Es erwarten sie interessante, neue Geschäftsmodelle und Optimierungsideen, aber auch Lösungen, die KI-Projekte beschleunigen und die Integration in den Betriebsalltag erleichtern. Organisatorisch fragen sich viele Unternehmer: Wie können auch wir, als kleines Unternehmen ohne zehn Data Scientists, KI-Projekte realisieren? Softwarelösungen sollen dabei unterstützen. Wie das funktioniert, erklären die Experten auf dieser Guided Tour.

Tour 3 | Was macht Ihr Unternehmen energieeffizient?
Energieeffizienz bedeutet: Kostensenkung, Wettbewerbsfähigkeit, mehr Unabhängigkeit, Erfüllung von Umsetzungspflichten aus dem neuen Energieeffizienzgesetz, Reduzierung von Emissionen für eine klimafreundlichere, nachhaltige Zukunft. Diese Tour führt zu den "Energiehelden" der Hannover Messe 2023, die jüngste technische Innovationen für Ihren konkreten Anwendungskontext übersetzen, und beantwortet alle Fragen: Wie messe ich ganzheitlich meine Energieverbräuche? Wo kann ich am schnellsten Energie einsparen? Wie analysiere und optimiere ich langfristig mein Verbrauchsprofil? Welche Fördermittel stehen zur Verfügung? Hier machen sich die Teilnehmer aus erster Hand mit neuen Lösungen bekannt und nutzen die Expertise anerkannter Innovationsführer, um ihren individuellen Instrumentenmix für eine zukunftssichere Energiestrategie zu finden.

Tour 4 | Wie erreicht man eine CO2-neutrale Supply Chain?
Dekarbonisierung und CO2-Neutralität werden zunehmend auch von Kunden eingefordert: CO2-Reduzierung gilt bereits als Verkaufsargument, gleich nach der Zuverlässigkeit. Dabei reicht es nicht aus, Emissionen zu messen und auszugleichen. Klimarelevante Beschaffung macht auch die Transparenz von Lieferketten wichtiger denn je: Hier gilt es Einfluss zu nehmen auf Rohstoffbeschaffung, Logistik, Energieeffizienz der Lieferantenstandorte, erneuerbare Energien bei Lieferanten und vieles mehr. Diese Tour führt an verschiedene Stellen der Supply Chain und beantwortet alle Fragen: Wie kann ich meine Lieferkette CO2-spezifisch analysieren? Welche Technologien bringen Verbesserungen? Welche Software, welche Daten helfen mir weiter? Was ist meine Perspektive? Welche Fördermittel stehen zur Verfügung? Startups, Mittelständler und große Konzerne zeigen, was heute schon realisierbar ist, und Forschungsinstitute geben einen Ausblick auf die Zukunft.

Tour 5 | Wie implementieren Sie Wasserstofflösungen?
Die deutsche Industrie steht vor einem der größten Transformationsprozesse – grüner Wasserstoff ist für die Energiewirtschaft und industrielle Anwendungen essenziell, um Klimaziele zu erreichen. Auf dieser Tour zum Thema Wasserstoff und Brennstoffzellen erleben die Teilnehmer die Implementierung in die gesamte Wertschöpfungskette von Unternehmen. Dies betrifft die Themen unabhängige Energieversorgung, Fuhrparkmanagement und Ersetzung von fossiler Antriebs- und Energietechnik durch Wasserstofflösungen. Unter anderem präsentieren Aussteller ganzheitliche Lösungen für den Umbau von aktuellen fossilen Trägern und informieren hinsichtlich Rückverstromung. Es geht ferner um Automobile und Kraftlastfahrzeuge mit Wasserstoffantrieb, Lösungen und Ideen für ein nachhaltiges Fuhrparkmanagement und um den Austausch von Kohle oder Erdgas durch Wasserstoff in der Stahlerzeugung, Glasproduktion oder Ammoniakproduktion.

Tour 6 | Industrial 5G: der zentrale Technologiebaustein, um Industrie 4.0 erst möglich zu machen
Industrie 4.0 setzt auf vernetzte Maschinen und Anlagen und somit auf hoch flexible Fertigungsprozesse mithilfe von KI, die nur mit einer leistungsstarken Kommunikationsinfrastruktur ermöglicht werden können: Industrial 5G verbindet den Shop-Floor in Echtzeit mit der Cloud. Die Tour bietet einen einmaligen Einblick in die Welt der Produktion von morgen. In der ‚Industrial Wireless Arena + 5G Networks & Applications‘‘ ist das Who’s who der Industrie vertreten und demonstriert live wie Industrial 5G die Fabrik der Zukunft prägen werden. Ausgewiesene Experten weltweit führender Industrieautomatisierer, Ausrüster und Netzbetreiber aus der Kommunikationsindustrie sowie Forschungsinstitute geben aus erster Hand einen Einblick in die Technologie, erfolgreichen Anwendungserprobungen in der Fertigung und den Stand der Marktentwicklung.

Tour 7 | Digital Twin/AAS: Informationen über die Wertschöpfungskette nutzbar machen
Heute gibt es digitale Zwillinge in verschiedenen Ausprägungen für unterschiedliche Anwendungen. Eine große Herausforderung der heutigen Lösungen ist die Skalierung über System- oder Unternehmensgrenzen hinweg. Die Asset Administration Shell (kurz AAS, auch Verwaltungsschale) bietet hier die Lösung, sie ist das Fundament für den digitalen Zwilling in der Industrie 4.0. Die AAS ist ein herstellerübergreifender und branchenneutraler, international genormter Standard für die Bereitstellung von Informationen. Sie erlaubt es, Daten eines industriellen Assets schnell und einfach über den gesamten Lebenszyklus für alle Teilnehmer entlang der Wertschöpfungskette interoperabel verfügbar zu machen. Diese Tour zeigt u. a. einen funktionsfähigen Value Case in dem eine ursprünglich rein passive Komponente mit aktiven Zusatzfunktionen ausgestattet wird. Der Zugriff auf die Produkt-, Engineering und operationalen Daten erfolgt bedarfsgerecht für die verschiedenen Teilnehmer der Wertschöpfungsnetzwerke. Ein weiterer Case zeigt, wie mittels AAS der Carbon Footprint eines Schaltschranks über die Lieferkette standardisiert erfasst werden kann. Anmeldung & weitere Informationen: Hybrid Guided Tours