Zum Hauptinhalt springen 
Bild: Panda Security
Inf.- und Kommunikationstechnik | Internet/Multimedia | Inf.- und Kommun.Technik-weitere | Betriebsführung

Cybersicherheit

Herausforderungen im Bereich Cybersicherheit für das Jahr 2024

25.01.2024

Die Analysten des WatchGuard Threat Labs haben Vorhersagen darüber gemacht, wie Kriminelle KI einsetzen könnten, und prognostizieren die Cybersecurity-Herausforderungen, die im Jahr 2024 auf uns zukommen werden.

Vorhersage Nr. 1: Prompt-Engineering und Große Sprachmodelle (LLMs).
Unternehmen setzen auf natürliche Sprachmodelle, darunter auch LLMs (Large Language Models), um ihre betriebliche Effizienz zu steigern und sensible oder private Aufgaben sowie Daten zu verwalten. Gleichzeitig nutzen jedoch auch Cyberkriminelle diese Modelle, um immer überzeugendere Social-Engineering-E-Mails zu verfassen. Da LLMs auf die für das Training verwendeten Daten angewiesen sind, ist es entscheidend, dass der Anbieter diese Daten sicher speichert und schützt.

Vorhersage Nr. 2: Der Mangel an Cybersicherheitsexperten wird viele Unternehmen dazu veranlassen, sich an Managed Service Provider (MSPs) zu wenden.
Aufgrund der herausfordernden wirtschaftlichen Situation und der Schwierigkeiten bei der Rekrutierung von Cybersecurity-Experten dürfte sich die Anzahl der Unternehmen, die ihre Sicherheitsanforderungen an Managed Service Provider und Sicherheitsdienstleister (MSPs/MSSPs) auslagern, voraussichtlich verdoppeln.

Vorhersage Nr. 3: Der Verkauf von KI-gestützten Phishing-Tools im Dark Web nimmt zu.
Hochqualifizierte KI und maschinelles Lernen werden Automatisierung ermöglichen und die Effizienz steigern. Es wird prognostiziert, dass bis zum Jahr 2024 mindestens ein KI/ML-basiertes Tool für automatisiertes Phishing entwickelt und im Untergrund verfügbar sein wird.

Vorhersage Nr. 4: KI-gestütztes Vishing wird sich 2024 durchsetzen.
Vishing bezeichnet Phishing mittels Sprachkommunikation. Die Vereinigung von überzeugendem Deepfake-Audio und Large Language Models (LLMs), die in der Lage sind, Gespräche mit unwissenden Opfern zu führen, wird voraussichtlich die Häufigkeit von Vishing-Anrufen im Jahr 2024 deutlich erhöhen.

Vorhersage Nr. 5: VR/MR-Headsets werden Übeltätern die Tür zu unserem Zuhause öffnen.
Unlautere Forscher oder Hacker könnten Mittel finden, um Sensordaten von VR/MR-Headsets zu erfassen oder darauf zuzugreifen, um die Spielumgebung der Nutzer zu manipulieren.

Vorhersage Nr. 6. Die weit verbreitete Verwendung von QR-Codes könnte zu massiven Hacking-Attacken führen.
QR-Codes existieren bereits seit vielen Jahrzehnten, und mit ihrer steigenden Popularität in den letzten Jahren hat auch das Hacken von QR-Codes zugenommen.