Zum Hauptinhalt springen 
Bild: Berliner ENERGIETAGE
Veranstaltung | Regenerative/Alternative Energien | Energietechnik | Personen und Firmen

+++ News +++ Fachkongress Energietage 2023

Experten aus Politik, Wissenschaft und Praxis erwartet

03.05.2023

Die Energietage 2023 beginnen am 3. Mai mit dem digitalen Programm (3. bis 5. Mai) und werden später am 22. und 23. Mai in Berlin auch in Präsenz stattfinden. Etwa 500 Energiewende-Experten beteiligen sich aktiv mit Vorträgen an der Leitveranstaltung der Energiewende in Deutschland.

Eine Vielzahl wichtiger politischer Persönlichkeiten hat ihre Teilnahme an dem Kongress zugesichert. Dazu gehören unter anderem die Bundesumweltministerin Steffi Lemke, der für Energiefragen zuständige Staatssekretär im Bundesministerium für Wirtschaft und Klimaschutz (BMWK) Dr. Patrick Graichen sowie Stefan Wenzel und Michael Kellner, Parlamentarische Staatssekretäre beim Bundesminister für Wirtschaft und Klimaschutz. Namhafte Wissenschaftler wie Prof. Stefan Rahmstorf vom Potsdam-Institut für Klimafolgenforschung e.V., Führungspersönlichkeiten aus den Bereichen Wohnungs- und Energiewirtschaft sowie hochrangige Manager der Energiebranche werden auch persönlich mit den Teilnehmern in Kontakt treten. Die Veranstaltungen sind Teil eines umfassenden Kongressprogramms mit über 100 Foren, die sich unter anderem den Themen Energie- und Klimapolitik, Energiewende und Gesellschaft, erneuerbare Energien und Wärmewende widmen.

Die Energietage werden sowohl digital vom 3. bis 5. Mai als auch vom 22. bis 23. Mai in Berlin als Präsenzveranstaltung abgehalten. Die Gesamtzahl der Anmeldungen übersteigt 21.000, und die ersten Vor-Ort-Veranstaltungen sind bereits ausgebucht. Für die Präsenzveranstaltungen ist der Anmeldeschluss der 16. Mai. Kurzfristige Anmeldungen sind jedoch weiterhin für die digitalen Veranstaltungen möglich. Die Teilnahme am Kongress ist kostenlos. >> Programm & Anmeldung