Anzeige

Neue Produkte
Zukunftssicheres Messen

Mit den Prüfadaptern der Beha-Amprobe EV-500-Serie lassen sich die Betriebszustände von fest installierten AC-Ladestationen der Ladebetriebsart 3 für Elektrofahrzeuge nach den Vorgaben von IEC/EN 61851-1 und HD 60364-7-722 prüfen.

 (Quelle: Beha Amprobe)

(Quelle: Beha Amprobe)

Durch den Austausch der Typ-2- und Typ-1-EV-Steckvorrichtung ist eine Flexibilität auch für mögliche Anpassungen an zukünftige Entwicklungen gegeben. Das Prüfadapter ist für den robusten Außeneinsatz nach Schutzart IP54 staub- und spritzwasser-geschützt aufgebaut. Eine separate Phasenanzeige mit drei LEDs signalisiert, ob eine Spannung durchgeschaltet ist.

Firma: Conrad SE/Beha Amprobe

www.conrad.de

Kommentare

botMessage_toctoc_comments_926
Anzeige

Nachrichten zum Thema

Übertragungsnetzbetreiber haben die oft nicht einfache Verpflichtung, bei Störungen ihre Stromnetze zu stabilisieren. Sie benötigen dafür unter anderem sogenannte Regelleistung, die sie aus konventionellen Reservekraftwerken, neuerdings aber auch aus...

Weiter lesen

Der ZVEH unterstützt die Pläne der Bundesregierung zum Auf- und Ausbau der Ladeinfrastruktur für die Elektromobilität. Die neue Partnerschaft mit der auf Energie- und Ladelösungen spezialisierten Volkswagen-Tochter Elli soll einen Beitrag dazu...

Weiter lesen

Das Beiblatt 1 (VDE 0100-551) 2019-06 enthält Informationen zu Ausführungen von Notstromeinspeisungen mit mobilen Stromerzeugungseinrichtungen. Die besonderen Anforderungen der DIN VDE 0100-722 (VDE 0100-722) 2019-06 sind für Stromkreise für die...

Weiter lesen

Das Netzteil PRBX OFI600A12 erfüllt die Spezifikationen von Immersionskühlungs-Anwendungen und bietet Sicherheit für Anlagen und Betreiber.

Weiter lesen

Aus dem Facharchiv: Leseranfrage Notstromversorgung mit Generator am Traktor

Wie sind Notstromversorgungen in  landwirtschaftlichen Betriebsstätten auszuführen und welche Anforderungen werden dabei an die Erdung gestellt?

Weiter lesen
Anzeige