Anzeige

+++ Corona-News +++ SENSOR+TEST 2020 abgesagt
Keine SENSOR+TEST 2020

Die Vorbereitungen für die SENSOR+TEST 2020 in Nürnberg liefen bereits auf Hochtouren. Wie viele andere Messen, wird nun auch die SENSOR+TEST in diesem Jahr nicht stattfinden können.

(Bild: AMA Service GmbH)

Grund ist die weiterhin kritische Entwicklung und die bestehende Gefährdungslage aufgrund der Covid-19-Pandemie (SARS-CoV-2). Dies hat zu einer Ausweitung des Veranstaltungsverbots im Freistaat Bayern geführt, das eine Durchführung der SENSOR+TEST unmöglich macht.

In diesem Jahr werden sich Experten nicht zum intensiven Austausch auf der weltweit wichtigsten Industriemesse für Sensorik und Messtechnik in Nürnberg treffen. Von dem Verbot von Großveranstaltungen im Freistaat Bayern bis zum 31. August 2020 ist nun auch die SENSOR+TEST 2020 betroffen. „Unser Team hat bis zum heutigen Tag mit allen Kräften für die Durchführung der SENSOR+TEST 2020 gekämpft. Letztendlich ist es nun leider unmöglich, die Veranstaltung durchzuführen“, erklärt Veranstalter Holger Bödeker. Das sei eine bedauerliche Entscheidung, sie sei aber zum Schutz der Bevölkerung und damit auch im Sinne der Gesundheit aller Teilnehmerinnen und Teilnehmer der Messe getroffen worden. Auch die beiden parallel zur SENSOR+TEST geplanten Konferenzen SMSI 2020 - Sensor and Measurement Science International und ettc2020 European Test and Telemetry Conference können nicht stattfinden. „Bedanken möchten wir uns vor allem bei den vielen Ausstellern der SENSOR+TEST 2020, die mit uns bis zum letzten Tag gehofft und für die Messe gekämpft haben. Trotz weltweiter Wirtschaftsturbulenzen und Corona-Sorgen gab es im Vorfeld nur sehr wenige Stornierungen. Ein großer Vertrauensbeweis, für den wir uns sehr bedanken. So war die Halle 1 sowie einige Themen- und Gemeinschaftsstände bereits ausgebucht. Das zeigt, dass die Veranstaltung auch weiterhin einen hohen Stellenwert in den Planungen und Terminkalendern der Unternehmen hat“, so Holger Bödeker.

Als wichtigste Plattform für die gesamte messtechnische Systemkompetenz bei Mess-, Prüf- und Überwachungsaufgaben aller Branchen, ist sich der Veranstalter der SENSOR+TEST seiner Verantwortung bewusst, trotz der wirtschaftspolitischen Herausforderungen der kommenden Wochen und Monate, die Kommunikation zwischen Ausstellern, Wissenschaftlern und Besuchern aufrecht zu erhalten. So werden auch weiterhin die regelmäßigen Newsletter mit spannenden, neuen Produkten und Technologien ein Bindeglied darstellen. Auch die permanente Präsenz in den Social-Media-Kanälen und das digitale Informationsangebot werden Ausstellern und Besuchern die Möglichkeit zum Technologieaustausch geben.

„Wir sehen uns vom 4. bis 6. Mai 2021 auf der nächsten SENSOR+TEST zum Innovationsdialog! Bleiben Sie bis dahin gesund!“, so Holger Bödeker. Die Messe findet dann gemeinsam mit der SMSI 2021 - Sensor and Measurement International Conference sowie parallel zu der PCIM Europe, sowie der SMTconnect statt.

Kommentare

botMessage_toctoc_comments_926
Anzeige

Nachrichten zum Thema

+++ News +++ Kunst in Quarantäne Luminale kommt ans Uniklinikum

Ein Zeichen für Frankfurter Solidarität:Die aufgrund von Corona abgesagte Luminale findet für eines ihrer Lichtprojekte einen neuen Platz. Die Licht-Anemonen des Künstlers Malte Kebbel leuchten für die kommenden Wochen auf dem Vorplatz des...

Weiter lesen

+++ News +++ weitere Veranstaltungs-Absage Europäisches BACnet-Plugfest abgesagt

Es wäre weltweit das erste BACnet-Plugfest nach der BACnet Secure Connect-Erweiterung gewesen. Nun hat die BACnet Interest Group Europe (BIG-EU) das 14. Europäische BACnet-Plugfest wegen der COVID-19-Pandemie abgesagt.

Weiter lesen

+++ News +++ Branchentreff vom 20. – 22. April 2021 eltefa – das Messe-Event im Süden: Aufplanung gestartet

Für die eltefa, das Messe-Event der Elektrobranche im Süden, vom 20. – 22. April 2021 sind die Vorbereitungen planmäßig angelaufen. Das Gros der Stammaussteller hat bereits angemeldet, die Aufplanung der vier Messehallen ist in vollem Gange.

Weiter lesen

Angesichts der durch die Corona-Pandemie bestimmten weltweiten Lage und den damit verbundenen Veranstaltungsverboten sowie Reiserestriktionen hat sich die Messe Frankfurt gemeinsam mit ihren Partnern – ZVEI und ZVEH – sowie dem Messebeirat darauf...

Weiter lesen

Auf dem digitalen Großkongress trifft sich die deutsche Energiewende-Community, um erstmalig die aus der Corona-Pandemie resultierenden neuen Rahmenbedingungen für die Zukunft von Energiewende und Klimaschutz in Deutschland zu diskutieren.

Weiter lesen
Anzeige