Anzeige

Branchennews
Kaiser-Geschäftsführung erweitert

Zur Weiterentwicklung der Kaiser-Gruppe und Absicherung des Übergangs auf die nächste Generation hat der führende Hersteller von Systemen und Lösungen für die professionelle Elektro-Installation die Geschäftsleitung erweitert.

Steffen Oellers ergänzt die Geschäftsführung bei Kaiser, dem führenden Hersteller von Systemen und Lösungen für die professionelle Elektro-Installation. (Foto: Kaiser GmbH & Co. KG)

Steffen Oellers ergänzt die Geschäftsführung bei Kaiser, dem führenden Hersteller von Systemen und Lösungen für die professionelle Elektro-Installation. (Foto: Kaiser GmbH & Co. KG)

Mit Steffen Oellers (49) ist ein Geschäftsführer berufen worden, der viele Jahre kaufmännische und technische Führungserfahrung aus der Kunststoffbranche mitbringt. Neben dem geschäftsführenden Gesellschafter Burkard Kaiser (62), der seinen Schwerpunkt auf die Weiterentwicklung der Gruppe legt, wird Oellers vor allem für das strategische und operative Geschäft von Kaiser verantwortlich zeichnen und der vierten Generation den Eintritt in das Familienunternehmen ebnen. „Ich freue mich sehr“, so Burkard Kaiser, „in Herrn Oellers einen Geschäftsführer gefunden zu haben, der den Übergang sichert und für weiteres Wachstum der Kaiser-Gruppe sorgen wird.“

Kommentare

botMessage_toctoc_comments_926
Anzeige

Nachrichten zum Thema

Bei Hekatron Brandschutz gibt es Veränderungen in der Betreuung der Facherrichter für Brandmelde- und Sprachalarmanlagen.

Weiter lesen

Siemens setzt mit geplanter Übernahme von C&S Electric auf wachsenden Elektrifizierungsbedarf in Indien.

Weiter lesen

Aaronn Electronic ist einer der ersten Partner in Europa, der Advantech bei der Vermarktung der industriellen IoT-Cloud-Plattform WISE-PaaS unterstützt.

Weiter lesen

Vom 21. bis 23. Januar 2020 lädt der LIV der Elektro- und Informationstechnischen Handwerke Mecklenburg-Vorpommern erneut zur E-Fachschulung nach Rostock ein. Diesmal gibt es einen besonderen Grund zur Freude, denn die angesehene...

Weiter lesen

In Zeiten des stärker werdenden Verdrängungsmarktes haben sich Mebedo und Pro-El etwas überlegt.

Weiter lesen
Anzeige