Anzeige

Neue Produkte
Für den universellen Einsatz

Die Buskoppler kommen zur LCOS-Lastüberwachung sowie für LOCC-Box-Net-Baugruppen zum Einsatz.

 (Quelle: Lütze)

(Quelle: Lütze)

Als kompatibles Bus-Interface steht neben Profinet-IO auch EtherCAT und Ethernet/IP zur Verfügung. Rund um die Uhr ist eine Ferndiagnose via TCP/IP möglich. Die Geräte besitzen außer dem Einspeisemodul mit zwei RJ45-Buchsen, eine DC-24-V-Versorgung sowie zwei Konfigurationsschnittstellen. Bis zu 64 Teilnehmer bzw. bis zu 80 externe LOCC-Box-Net-Module können am Bus in Linie aufgeschaltet werden. Die USB-Kommunikation erfolgt mit 480 Mbit/s. Über LED werden Statusanzeigen signalisiert.

Firma: Lütze

www.luetze.com/de-de

Kommentare

botMessage_toctoc_comments_926
Anzeige

Nachrichten zum Thema

Bei den Sachversicherern häufen sich Anfragen, ob aus Sicht des Versicherers in vorhandenen Tief- und Großgaragen Ladestationen installiert werden dürfen.

Weiter lesen

Das Thema „Prüfen der elektrischen Sicherheit“ ist ein wichtiger Bereich der Arbeit einer Elektrofachkraft. Jedoch ist es für einige Fachkräfte nicht alltäglich, selber elektrotechnische Prüfungen auszuführen. Um diese 
Prüfungen vollständig, richtig...

Weiter lesen

Aus dem Facharchiv: Leseranfrage Schutz mehrerer parallel geschalteter Leiter

Wie ist die Sicherung von Kabeln bei der Errichtung einer NSHV geregelt?

Weiter lesen

Die managed Switche der Advanced Line können die Netzwerkverfügbarkeit durch Redundanz- und Steuerungsmechanismen erhöhen und bieten Diagnosemöglichkeiten für Automatisierungsnetzwerke.

Weiter lesen

Die DIN EN IEC 60974-14 (VDE 0544-14) 2019-07 gilt für die Überprüfung der Leistungsfähigkeit von Lichtbogenschweißeinrichtungen und für verwandte Verfahren. Die in der VDE-AR-N 4400 beschriebenen Mindestanforderungen an die verwendeten...

Weiter lesen
Anzeige