Anzeige

+++ News +++ Intec und Z nun gemeinsam mit GrindTec
Fachmessen-Dreierpack in Leipzig 2023

Die GrindTec, internationale Fachmesse für Werkzeugbearbeitung und Werkzeugschleifen, findet ab dem kommenden Jahr parallel zur Intec und Z statt. Die Vorbereitungen für die Präsenzmessen vom 7. bis 10. März 2023 auf der Leipziger Messe laufen auf Hochtouren.

Foto: Leipziger Messe GmbH / Uwe Frauendorf

In Leipzig startet die GrindTec unter dem Motto „Von Anwendern für Anwender“ durch. Prof. Dr. Wilfried Saxler, Geschäftsführer des Fachverbandes der Präzisionswerkzeug-mechaniker e. V. (FDPW):  „Die ‚neue‘ GrindTec konzentriert und fokussiert sich auf all jenes, was das Präzisionswerkzeugmechaniker-Handwerk ausmacht: von der Werkzeug-entwicklung, -bearbeitung und -herstellung übers Schleifen, Schärfen, Reparieren, Messen, Beschichten bis hin zur digitalen Unterstützung. Mit diesem Konzept der GrindTec und dem Zusammenschluss mit Intec und Z haben wir echte Mehrwerte geschaffen. Zum einen für die Besucher, die nun mit einer Eintrittskarte insgesamt drei Messen mit den dazugehörigen Ausstellern besuchen können, zum anderen für unsere Aussteller, die zusätzliche, wertvolle Messekontakte aus den Besucherreihen der Intec und Z erwarten dürfen.“ Der FDPW bleibt Träger der GrindTec.

Branchentreff für Werkzeug- und Zulieferindustrie in Europa

Im Fokus der Intec stehen innovative Produkte sowie aktuelle Entwicklungen aus der Fertigungstechnik für die Metallbearbeitung, der Automatisierungstechnik für vor- und nachgelagerte Prozesse in der Produktion, aber auch Technik und Ausrüstungen für Werkstatt sowie Betrieb. Sie ist eingebettet in ein Umfeld, das durch die verarbeitende Industrie, den Maschinen- und Anlagenbau, die Automobilindustrie sowie namhafte Forschungseinrichtungen geprägt wird.

Die Vorbereitungen für die Zuliefermesse sind ebenfalls in vollem Gange: Die Z bietet im März nächsten Jahres wieder speziell Zulieferern der mittleren Produktionsstufen die passgenaue Plattform für ihre Positionierung am Markt. Mit innovativen Ideen und anspruchsvollen Produkten präsentieren die Zulieferer eine auf die Bedürfnisse der Industrie zugeschnittene Ausstellung. Besucher können sich auf der Z vom kleinsten Bauteil über Produktionstechnik für die verarbeitende Industrie bis hin zu kompletten Baugruppen informieren.

Die Anmeldephase für die GrindTec 2023 ist vor wenigen Wochen gestartet. Auf der internationalen Fachmesse zeigen unter anderem Anbieter von Werkzeugbearbeitungssystemen, Hersteller von Schleifmaschinen für die Werkzeugherstellung und -bearbeitung sowie Produzenten von Schleif- und Abrichttechnologie ihre Neuheiten. Zudem stellen auch Anbieter von Maschinenperipherie und Unternehmen aus dem Bereich der Prozesstechnik auf der GrindTec aus.

Fachprogramm setzt Impulse für Branche

Auf die Besucher wartet zudem ein praxisorientiertes Fachprogramm des internationalen Messeverbundes. Experten beleuchten im Rahmen der Sonderschau sowie des Fachforums „Additive Fertigung – Evolution einer modernen Technologie“ den dynamischen Prozess der Integration der additiven Fertigung in die industrielle Produktion. Bei der Sonderschau und dem Fachforum unter dem Titel „Sensorik – Einsatz und Perspektiven in der Fertigung“ stehen unter anderem die Anforderungen sowie neue Konzepte rund um die Schlüsseltechnologie Sensorik mit erprobten und sich weiterentwickelnden Fertigungsmethoden im Blickpunkt.

Das zukunftsweisende Technologiethema „Fuel Cell Hub – Wertschöpfung durch Wasserstoff“ wird darüber hinaus auf dem Messetrio aufgegriffen. Ein Gemeinschaftsstand mit Fachkolloquium bietet den optimalen Rahmen, um sich über konkrete Brennstoffzellenanwendungen auszutauschen.

Mit verschiedenen Themenwelten wird sich die GrindTec wieder in ihren vielfältigen Facetten der Werkzeugbearbeitung präsentieren. So werden im GrindTec-Forum Fachvorträge und Präsentationen von Messeneuheiten angeboten. Außerdem findet der spannende Wettbewerb zum Werkzeugschleifer des Jahres statt. Die Besucher dürfen sich auch wieder auf dem GrindTec Campus auf Neues aus der Forschung freuen. Ein besonderes Highlight bildet der GrindTec Innovation Award, der zum zweiten Mal ausgelobt wird.     

Weitere Informationen: GrindTec

Kommentare

botMessage_toctoc_comments_926
Anzeige

Nachrichten zum Thema

Die Elektronikmesse IFA bleibt an ihrem Traditionsstandort, dem Messegelände am Berliner Funkturm. Verantwortlich für die Internationale Funkausstellung (IFA) ist künftig die IFA Management GmbH, ein neu gegründetes Gemeinschaftsunternehmen der...

Weiter lesen

Das Gas-Nagelgerät Pulsa 27E ist ca. 25 % leichter als Akku-Nagelgeräte, die für herkömmliche Dübelmontage verwendet werden.

Weiter lesen

Die GET Nord setzt mit ihrem umfassenden Rahmenprogramm vom 17. bis 19. November in Hamburg voll auf Wissensvermittlung, Best Practices und Inspiration.

Weiter lesen

Gemeinsam stark: Die Elektromarkenfamilie wächst und ist um zehn motivierte Meisterstipendiat*innen reicher. Im Rahmen einer Jurysitzung wurden die diesjährigen Stipendiat*innen von einem unabhängigen Gremium gekürt.

Weiter lesen

+++ News +++ Automatisierung UniversalAutomation.org (UAO) auf der SPS

Auf der internationalen Fachmessen für elektrische Automatisierungstechnik SPS – Smart Production Solutions – spielt dieses Jahr die herstellerunabhängige Automatisierung gemäß der Norm IEC 61499 eine wichtige Rolle.

Weiter lesen
Anzeige