Anzeige

Neue Produkte
Brandschutz-Koaxialkabel KKB 730 von Fuba

Seit Juli 2017 gilt die verpflichtende Norm EN 50575. Das neue Koaxialkabel der Brandklasse B2ca erfüllt die Norm und ist damit für den Einsatz in Gebäuden mit hohen Sicherheitsanforderungen geeignet. 

Fuba Koaxialkabel

Die Zahl von Wohnungsbränden ist noch immer alarmierend. Etwa 200.000 Brände gibt es jährlich in Deutschland. Bereits in der Bauplanung muss die notwendige Sicherheitsstufe des Gebäudes bestimmt werden. So können die entsprechende Brandklasse und das zu verwendende Kabel bereits während der Planung festgelegt werden.

Krankenhäuser, Flughäfen, Seniorenheime oder Schulen gehören zu den Einrichtungen, für die besonders hohe Sicherheitsstandards gelten. Das neue Brandschutz-Koaxialkabel KKB 730 des Traditionsunternehmens Fuba erfüllt die Anforderungen im Hinblick auf Energiehaushalt, Flammenausbreitung, Raucherzeugung, Säuregehalt, Wärmefreisetzung und Tropfenbildung.

„Mit dem KKB 730 haben wir jetzt ein Kabel im Sortiment, das den bislang höchsten Sicherheitsanforderungen für Gebäude entspricht. Es ist absolut halogenfrei, im Brandfall raucharm, nicht toxisch und schwer entflammbar“, fasst Fuba-Geschäftsführer Rainer Hoffmann zusammen. „Die schlimmsten Verletzungen bei Bränden werden oftmals durch das gefährliche Rauchgas verursacht oder durch Kabel, die das Feuer in andere Räume des Gebäudes weiterleiten: Davor schützt das KKB 730.“

Die verpflichtende Norm EN 50575 sorgt seit dem 1. Juli 2017 in ganz Europa für einheitlich hohe Standards bei Kabeln, die in Gebäuden verbaut werden (siehe auch: Verschärfte Anforderungen an Kabel und Leitungen). Sie müssen nach den in der Bauproduktenverordnung von 2015 festgelegten Brandschutzkriterien zertifiziert werden. Die Europäische Kommission will damit sicherstellen, dass beim Neubau von Häusern und Gebäuden die Sicherheit von Menschen, Tieren und Gütern oberste Priorität hat.

Kommentare

botMessage_toctoc_comments_926
Anzeige

Nachrichten zum Thema

Seit Juli 2017 bietet Schneider Electric mit dem Masterpact MTZ 1 einen Leistungsschalter mit integrierter Strom- und Energiemessung im Bereich 630 A bis 1.600 A. Damit vervollständigt das Unternehmen mit der Abdeckung im unteren Strommessbereich die...

Weiter lesen

Arbeitsunfälle von Elektrofachkräften Tödlicher Störlichtbogen

Ein erfahrener Monteur deckte spannungsführende Teile nicht ab. Die Berührung der Teile löste einen Störlichtbogen aus, den der Monteur nicht überlebte.

Weiter lesen

Halbtagsseminar in Berlin zur Bauproduktenverordnung (BPV) Auswirkungen der BPV auf die Verwendung von Kabeln und Leitungen in Gebäuden

Die Übergangsfrist für die neue Bauproduktenverordnung, gültig seit 2013, ist Anfang Juli 2017 abgelaufen. Für Elektrohandwerker und E-Planer ergeben sich gravierende Veränderungen. 

Weiter lesen

Neues Produkt: Universalgehäuse mit 3 mm Wandstärke Explosions- und störgeschützter Klemmenkasten

Ab sofort ist das Universalgehäuse der Reihe 8150 von R. Stahl mit der Zündschutzart Ex e auch als Sonderausführung mit einer Gehäusewandstärke von 3 mm verfügbar. 

Weiter lesen

Zur Leseranfrage "Isolationsmessung ohne Abschalten der Anlage" erreichte uns der folgende Leserkommentar. Wir veröffentlichen ihn ungekürzt (*)

Weiter lesen
Anzeige