Zum Hauptinhalt springen 
Motoren und Antriebe | Elektrotechnik

Wicklungsschäden bei Drehstrommotoren

ep10/2004, 6 Seiten

Bei ausgefallenen Elektroantrieben empfiehlt es sich, das Schadensbild zu analysieren und entsprechende Konsequenzen zu ziehen: Wird zum Beispiel eine Wicklung im Zweileiterbetrieb (Einphasenbetrieb) zerstört, so liegt die Ursache eindeutig in der Anlage. Wird der Fehler nicht beseitigt, ist auch die Ersatzwicklung gefährdet. Der Beitrag gibt eine Hilfestellung zur Schadensbeurteilung und beschreibt, wie Antriebe mit Elektromotoren durch den Einbau von angepassten Schutzeinrichtungen noch sicherer werden.


   

Autor
  • H. Greiner
Downloads
Sie haben eine Fachfrage?