Zum Hauptinhalt springen 
Arbeits- und Gesundheitsschutz

Unterweisung - Gefahren des elektrischen Stroms

luk10/1996, 2 Seiten

Wie aus dem ersten Teil des Beitrags hervorgeht wird die Tätigkeit der Elektrofachkraft nicht ohne Grund als ,,gefahrengeneigt" angesehen. Das heißt, an den Stellen, wo im Regelfall ­ für den elektrotechnischen Laien ­ der vollständige Schutz gegen direktes Berühren bzw. Schutz bei indirektem Berühren wirksam sind, muß die Elektrofachkraft zur Durchführung von Prüf-, Kontroll- oder Reparaturarbeiten, insbesondere bei der Fehlersuche, auf diese Schutzmaßnahmen ganz oder teilweise verzichten. Ihre Sicherheit hängt in großem Umfang ausschließlich vom richtigen Verhalten, dem richtigen Einsatz bestimmter Betriebsmittel und strikter Beachtung bestimmter Vorgaben ab.


Weiterlesen mit epPlus oder epDIGITAL
Nie waren verlässliche Informationen wichtiger.

Testen Sie jetzt epPLUS oder epDIGITAL für
60 Tage kostenlos
Sie können auch nur den
Artikel für 1,00 € kaufen
Falls Sie bereits ein Benutzerkonto besitzen, loggen Sie sich ein und achten Sie darauf, dass Ihr Abonnement mit Ihrem Profil verknüpft ist. Sollten Sie Abonnent sein und noch kein Benutzerkonto besitzen, können Sie dieses hier anlegen.

Sie haben eine Fachfrage?