Zum Hauptinhalt springen 
Elektrotechnik | Licht- und Beleuchtungstechnik

Unerklärliche Ausfälle von Energiesparlampen

ep7/2012, 2 Seiten

Im Haus eines Kunden sind mehrere 3-flammige Leuchten mit je 3 Energiesparlampen a 9 W (gewendelte Bauform; Leuchtenangabe: maximal 9 W pro Leuchtmittel) installiert. Diese werden teilweise über Stromstoßrelais geschalten. Eine Trafostation des Energieversorgers befindet sich etwa zwei Häuser entfernt. Sind alle Leuchtmittel einer Lampe in Betrieb, geht innerhalb kürzester Zeit (ungefähr alle zwei Wochen) ein Leuchtmittel kaputt. Teilweise zerplatzt auch das Glas. Die restlichen Leuchtmittel leuchten dann zunächst weiter, gehen aber nach einiger Zeit auch kaputt. Eine Messung der Ströme und Spannungen lieferte keine ungewöhnlichen Messwerte. Die Spannung lag zwischen 236 V und 238 V. Eine Umfrage im Kollegenkreis ergab keine professionelle Lösung. Das Phänomen ist zwar mehr oder weniger bekannt aber alle leben damit. Was könnten Ursachen für das beschriebene Problem sein? Wäre es hier möglich, anhand von LED-Leuchtmitteln Abhilfe zu schaffen?


Weiterlesen mit epPlus oder epDIGITAL
Nie waren verlässliche Informationen wichtiger.

Testen Sie jetzt epPLUS oder epDIGITAL für
60 Tage kostenlos
Sie können auch nur den
Artikel für 2,00 € kaufen
Falls Sie bereits ein Benutzerkonto besitzen, loggen Sie sich ein und achten Sie darauf, dass Ihr Abonnement mit Ihrem Profil verknüpft ist. Sollten Sie Abonnent sein und noch kein Benutzerkonto besitzen, können Sie dieses hier anlegen.

Autor
  • R. Schnor
Sie haben eine Fachfrage?