Zum Hauptinhalt springen 
Elektrotechnik | Schutzmaßnahmen

Mindestanzahl von FI-Schutzschaltern (RCDs) in elektrischen Anlagen

ep6/2009, 2 Seiten

Wir installieren aus Kostengründen meist nur ein Haupt-FI im Verteiler, was ich aus mehreren offensichtlichen Gründen nicht gut finde. Vor einiger Zeit stolperte ich über einen Artikel einer namhaften Firma, in dem u. a. zu lesen war, dass DIN 18015-2 die DIN VDE 0100-410 bezüglich der Selektivität von RCDs ergänzt. Demnach dürfe die Abschaltung eines RCD nicht zum Ausfall aller Stromkreise einer Anlage führen. Davon ausgenommen seien nur selektive Fehlerstrom-Schutzeinrichtungen (RCDs Typ S). Ist diese Aussage in dem Artikel korrekt und gibt es diesbezüglich tatsächlich entsprechende Festlegungen innerhalb des elektrotechnischen Regelwerks?


   

Autor
  • W. Hörmann
Downloads
Sie haben eine Fachfrage?