Zum Hauptinhalt springen 
Schutzmaßnahmen | Elektrotechnik

Korrosionsschäden an Erdungsanlagen

ep9/2010, 4 Seiten

Metalle, die unmittelbar mit dem Erdboden oder mit Wasser (Elektrolyten) in Verbindung stehen, können durch Streuströme, aggressiven Erdboden und Elementbildung korrodieren. Korrosionsschutz durch lückenlose Umhüllung, also eine Trennung der Metalle vom Erdboden, ist bei Erdern nicht möglich, da alle bisher üblichen Umhüllungen einen hohen elektrischen Widerstand besitzen und dadurch die Erderwirkung aufheben würden. Im Beitrag werden jedoch praxistaugliche Hinweise gegeben, um die Gefährdung der Erder durch Korrosion zu minimieren.


   

Autor
  • K.-P. Müller
Downloads
Sie haben eine Fachfrage?