Zum Hauptinhalt springen 
Elektrotechnik | Elektrosicherheit | Schutzmaßnahmen

Klassische Nullung

ep2/2021, 3 Seiten

?Meine Frage lautet, ob bei einer klassischen Nullung ein reiner Neutralleiter zusätzlich mitgeführt werden darf. Zum Sachverhalt: In einer Altbauwohnung wurde wegen zusätzlicher Stromkreise der PEN wie in der Norm gefordert aufgeteilt. Die neuen Stromkreise sind ebenfalls normgerecht aufgelegt. Nun gibt es aber auch alte Stromkreise, bei denen der (graue) PEN richtigerweise auf die PEN/PE-Schiene aufgelegt ist. Diese zweiadrigen Stromkreise lassen sich nicht mit verträglichem Aufwand ändern. In den einzelnen Räumen hingegen ließen sich in einigen Installationsrohren die (Einzel-)adern austauschen. Was spräche dagegen, bei diesen Stromkreisen in der ersten Abzweigdose eine PEN-Aufteilung vorzunehmen und von dort mit einer an den Enden blau gegenzeichneten grün-gelben Ader als PEN weitere Dosen zu versorgen, während gleichzeitig ein blauer Neutralleiter für die Dosen mitgeführt wird, an denen er sich nachrüsten lässt? Also quasi ein TN-C-S-Netz in 1,5 mm2. Somit wäre der PEN vom Betriebsstrom teilweise entlastet und eine unzulässige Verbindung von PE und N nach der PEN-Aufteilung vermieden.


Weiterlesen mit epPlus oder epDIGITAL
Nie waren verlässliche Informationen wichtiger.

Testen Sie jetzt epPLUS oder epDIGITAL für
60 Tage kostenlos
Sie können auch nur den
Artikel für 2,00 € kaufen
Falls Sie bereits ein Benutzerkonto besitzen, loggen Sie sich ein und achten Sie darauf, dass Ihr Abonnement mit Ihrem Profil verknüpft ist. Sollten Sie Abonnent sein und noch kein Benutzerkonto besitzen, können Sie dieses hier anlegen.

Autor
  • H. Schmolke
Sie haben eine Fachfrage?