Zum Hauptinhalt springen 
Messen und Prüfen | Arbeits- und Gesundheitsschutz | Elektrotechnik

In der Praxis nicht bestanden - Befähigte Personen oder unbefähigte Institutionen?

ep11/2008, 2 Seiten

Eine Elektrofachkraft, die von Ihrem Arbeitgeber zur „befähigten Person“ oder zur „verantwortlichen Elektrofachkraft“ berufen wurde, „... hat sicherzustellen, dass Arbeitsmittel nur benutzt werden, wenn sie gemäß den Bestimmungen der BetrSichV für die vorgesehene Verwendung geeignet sind“ (Betriebssicherheitsverordnung § 4 (3). Dass dies nicht so einfach ist, zeigt folgendes Beispiel.


   

Autor
  • K. Bödeker
Downloads
Sie haben eine Fachfrage?