Zum Hauptinhalt springen 
Elektrotechnik | Schutzmaßnahmen

Gruppen-Fehlerstrom-Schutzeinrichtung für mehrere Räume

ep5/2011, 2 Seiten

Seit der Änderung der DIN-VDE zum Einsatz von Fehlerstrom-Schutzschaltern ist zu beobachten, dass Planer verstärkt Gruppen-Fehlerstrom-Schutzschalter einsetzen, um Kosten zu sparen. Abgesichert werden damit dann z. B. alle Steckdosen auf einer Etage in den Duschen, Toiletten und Umkleiden in öffentlichen Einrichtungen oder Sozialgebäuden. Kommt es infolge eines Fehlers (z. B. durch defekten Fön) zum Auslösen der Fehlerstrom-Schutzeinrichtung, fallen in allen Räumen die Steckdosen, die Beleuchtung und in den Behinderten-WC der Notruf aus. Besonders gefährlich erscheint mir, dass es in einigen der so abgesicherten Räume keine Fenster gibt, es sich teilweise um Nassräume mit Rutschgefahr handelt, sich in den Räumen Kinder umziehen, der Not-Ruf ausfällt und mehrere unabhängige Räume mit einem Mal ohne Beleuchtung sind. Es ist noch anzumerken, dass sich in den Gebäuden keine Notbeleuchtung befindet. Bei der Bauabnahme wurde auf die Problematik hingewiesen. Jedoch lehnte der Planer eine Änderung mit der Begründung ab, dass das Flurlicht ja noch funktionieren würde (Beleuchtung wird hier über Präsenzmelder geschaltet) und die Ausführung laut zutreffender DIN-VDE-Normen zulässig ist. • Ist diese Anlage fachgerecht geplant und installiert worden, obwohl hier meiner Auffassung nach eine besondere Gefährdung geschaffen wurde? • Gibt es eine Reglung oder Vorschrift, die eine solche Installation in öffentlichen Gebäuden untersagt? • Wie soll ich mich als verantwortlicher Elektromeister dieser Anlagen verhalten?


Weiterlesen mit epPlus oder epDIGITAL
Nie waren verlässliche Informationen wichtiger.

Testen Sie jetzt epPLUS oder epDIGITAL für
60 Tage kostenlos
Sie können auch nur den
Artikel für 2,00 € kaufen
Falls Sie bereits ein Benutzerkonto besitzen, loggen Sie sich ein und achten Sie darauf, dass Ihr Abonnement mit Ihrem Profil verknüpft ist. Sollten Sie Abonnent sein und noch kein Benutzerkonto besitzen, können Sie dieses hier anlegen.

Autor
  • W. Hörmann
Sie haben eine Fachfrage?