Zum Hauptinhalt springen 
Arbeits- und Gesundheitsschutz

Gefährdung durch Drogen

luk12/1996, 1 Seite

Versicherte, die infolge Alkoholgenusses oder anderer berauschender Mittel nicht mehr in der Lage sind, ihre Arbeit ohne Gefahr für sich oder andere auszuführen, dürfen mit Arbeiten nicht beschäftigt werden. Diese Festlegung in der VBG 1 verpflichtet den Unternehmer und die von ihm eingesetzten Führungskräfte, d. h. einschließlich der Meister und Vorarbeiter, unter Berücksichtigung des Einzelfalles zu entscheiden, ob ein Mitarbeiter noch in der Lage ist, seine Arbeit zu verrichten.


Weiterlesen mit epPlus oder epDIGITAL
Nie waren verlässliche Informationen wichtiger.

Testen Sie jetzt epPLUS oder epDIGITAL für
60 Tage kostenlos
Sie können auch nur den
Artikel für 1,00 € kaufen
Falls Sie bereits ein Benutzerkonto besitzen, loggen Sie sich ein und achten Sie darauf, dass Ihr Abonnement mit Ihrem Profil verknüpft ist. Sollten Sie Abonnent sein und noch kein Benutzerkonto besitzen, können Sie dieses hier anlegen.

Sie haben eine Fachfrage?