Zum Hauptinhalt springen 
Elektrotechnik | Schutzmaßnahmen | Installationstechnik

Fehlerstromschutz für Steckdosenstromkreise in Industrieanlagen

ep11/2007, 1 Seite

Von einem Metall verarbeitenden Betrieb erhielt ich den Auftrag, zusätzliche Drehstrom- und Schutzkontaktsteckdosen zu installieren. Dabei musste ich feststellen, dass für die vorhandenen Steckdosenstromkreise keine Fehlerstromschutzschalter (RCDs) eingebaut waren. Die betreffende Anlage wurde 1994 errichtet. In den VDE-Bestimmungen konnte ich keine genauen Angaben finden, die für den zuvor genannten Betrieb Fehlerstromschutzschalter vorschreiben. Der Auftraggeber sagt, es wäre damals nicht notwendig gewesen und auch heute nicht, da eine kürzlich erfolgte Überprüfung durch die Berufsgenossenschaft keine Beanstandungen ergeben hat. Doch die neue DIN VDE 0100-410 vom Juni 2007 verlangt nun RCDs, da in dem Betrieb keine Elektrofachkraft beschäftigt ist. Welche Bestimmungen galten diesbezüglich im Jahr 1994?


   

Autor
  • W. Hörmann
Downloads
Sie haben eine Fachfrage?