Zum Hauptinhalt springen 
Elektrotechnik | Brand- und Explosionsschutz

Explosionsschutz elektrischer Anlagen

ep3/2003, 2 Seiten

In einer Schmierölanlage soll ein Maschinenstrang elektrisch angeschlossen werden. Es wird Explosionsschutz für Zone 01 gefordert. Alle kontaktgebenden Instrumente haben die Zündschutzart Druckfeste Kapselung "d". Die Gehäuseeinführungen sind ebenfalls druckfest gekapselt und mit EEx d IIC T6 gekennzeichnet (Explosionsgruppe IIC, Temperaturklasse T6). Als Verbindungsmittel ist nach British Standard hergestelltes Kabel mit Stahlgeflecht-Armierung vorgesehen. 1. Müssen an das Kabel besondere Forderungen hinsichtlich der Längsdichtigkeit gestellt werden? 2. Müssen die äußeren Erdungsschrauben der Instrumente an das Potentialausgleichsystem der Anlage angeschlossen werden, oder darf der Potentialausgleich auch innerhalb des Gehäuses über den grün-gelben Schutzleiter hergestellt werden? 3. Ist es zulässig, die Kabel von oben in die Gehäuse einzuführen?


   

Autor
  • J. Pester
Downloads
Sie haben eine Fachfrage?