Zum Hauptinhalt springen 
Schutzmaßnahmen | Erdung und Potentialausgleich

Erdung eines Brüstungskanals

ep10/2023, 1 Seite

In den Klassenzimmern unserer Grundschule wurden neue Leitungen für Steckdosen (NYM-J 3 × 2,5) und Netzwerk (Cat7) installiert. Die Verlegung erfolgte in Stahlbrüstungskanälen. Die Steckdosen sind im Brüstungskanal integriert. Müssen die Stahlbrüstungskanäle geerdet werden? Meines Wissens gibt es in der DIN VDE 0100-410 die Festlegung: „Metallische Unterteile müssen geerdet werden, wenn ortsfeste elektrische Betriebsmittel auf oder an ihnen befestigt sind.“ Ist das so?


Weiterlesen mit epPlus oder epDIGITAL
Nie waren verlässliche Informationen wichtiger.

Testen Sie jetzt epPLUS oder epDIGITAL für
60 Tage kostenlos
Sie können auch nur den
Artikel für 2,00 € kaufen
Falls Sie bereits ein Benutzerkonto besitzen, loggen Sie sich ein und achten Sie darauf, dass Ihr Abonnement mit Ihrem Profil verknüpft ist. Sollten Sie Abonnent sein und noch kein Benutzerkonto besitzen, können Sie dieses hier anlegen.

Autor
  • Ing. Werner Hörmann
Sie haben eine Fachfrage?