Zum Hauptinhalt springen 
Elektrotechnik | Elektrosicherheit | Schutzmaßnahmen

Erden und Kurzschließen eines Transformators

VDE 0105-100 | VDE 0101-1 | VDE 0683-100
ep2/2016, 1 Seite

Wir diskutieren seit längerer Zeit, wie ein Transformator unterspannungsseitig geerdet und kurzgeschlossen werden muss. Mein Kollege ist der Meinung, dass die 3-polige Erdungs- und Kurzschließvorrichtung (EuK) zwischen den drei Außenleitern L1, L2, L3 und PEN (welcher ja in der NS-Anlage geerdet ist) eingebaut werden muss. Ich dagegen meine, dass die Kurzschließseile L1, L2, L3 und Erde in der Trafozelle anzuschließen sind.


Weiterlesen mit epPlus oder epDIGITAL
Nie waren verlässliche Informationen wichtiger.

Testen Sie jetzt epPLUS oder epDIGITAL für
60 Tage kostenlos
Sie können auch nur den
Artikel für 2,00 € kaufen
Falls Sie bereits ein Benutzerkonto besitzen, loggen Sie sich ein und achten Sie darauf, dass Ihr Abonnement mit Ihrem Profil verknüpft ist. Sollten Sie Abonnent sein und noch kein Benutzerkonto besitzen, können Sie dieses hier anlegen.

Autor
  • F. Schmidt
Sie haben eine Fachfrage?