Zum Hauptinhalt springen 
Grundwissen

Der Wirkungsgrad in der Elektrotechnik

luk2/1998, 3 Seiten

Jeder, der über längere Zeit Bohrarbeiten ausführt, stellt eine deutliche Erwärmung der eingesetzten Bohrmaschine fest. Eigentlich will man nur Bohrarbeiten verrichten (mechanische Energie erzeugen), trotzdem wird ein Teil der der Bohrmaschine zugeführten elektrischen Energie in unerwünschte Wärmeenergie umgewandelt. Ein Maß für die Güte der Energieumwandlung ist der Wirkungsgrad, der genutzte und aufgewendete Energie ins Verhältnis setzt. In diesem und den folgenden Beiträgen werden Grundlagen zum Wirkungsgrad in der Elektrotechnik vermittelt, sowohl für die Erzeugerseite als auch die Verbraucherseite.


Weiterlesen mit epPlus oder epDIGITAL
Nie waren verlässliche Informationen wichtiger.

Testen Sie jetzt epPLUS oder epDIGITAL für
60 Tage kostenlos
Sie können auch nur den
Artikel für 1,00 € kaufen
Falls Sie bereits ein Benutzerkonto besitzen, loggen Sie sich ein und achten Sie darauf, dass Ihr Abonnement mit Ihrem Profil verknüpft ist. Sollten Sie Abonnent sein und noch kein Benutzerkonto besitzen, können Sie dieses hier anlegen.

Sie haben eine Fachfrage?
Dieser Artikel ist Teil einer Serie.
Lesen Sie hier weitere Teile:
1
2
3