Zum Hauptinhalt springen 
Schutzmaßnahmen

Anlage mit unterschiedlichen Netzformen

ep4/2024, 1 Seite

In einem Berufsbildungswerk mit Werkstätten und Internatshäusern ist zur Stromversorgung eine eigene Trafostation vorhanden. Die Anlage wird mit einem TN-S-Netz betrieben. Bei der Prüfung der ortsfesten Anlagen stellte ich bei einer Messung in einem Internatshaus fest, dass der Schleifenwiderstand L-PE wesentlich größer ist als der Netzinnenwiderstand L-N. Das weitere Prüfen der Anlage ergab, dass in diesem Haus, welches später errichtet wurde, die Netzform TT-Netz angewendet wurde. Ist es zulässig in einer Anlage verschiedene Netzformen anzuwenden?


Weiterlesen mit epPlus oder epDIGITAL
Nie waren verlässliche Informationen wichtiger.

Testen Sie jetzt epPLUS oder epDIGITAL für
60 Tage kostenlos
Sie können auch nur den
Artikel für 2,00 € kaufen
Falls Sie bereits ein Benutzerkonto besitzen, loggen Sie sich ein und achten Sie darauf, dass Ihr Abonnement mit Ihrem Profil verknüpft ist. Sollten Sie Abonnent sein und noch kein Benutzerkonto besitzen, können Sie dieses hier anlegen.

Autor
  • Ing. Werner Hörmann
Sie haben eine Fachfrage?