Zum Hauptinhalt springen 
Elektrotechnik | Schutzmaßnahmen

Änderung der Schutzklasse eines Verteilers

ep1/2013, 2 Seiten

In den Jahren 1990 bis 2000 wurden bei uns im Unternehmen mehrere Verteilerschränke vom Typ Hager System 90 SL (Schutzklasse II) installiert. Im Rahmen der diesjährigen Überprüfung durch einen Sachverständigen wurde nun beanstandet, dass die Hutschienen und Montagerahmen über Reihenklemmen mit dem Schutzleiter verbunden sind. Einige der Verteilerschränke konnten relativ einfach durch Isolierstücke unter der Hutschiene wieder auf SK II gebracht werden. Es gibt aber auch Verteiler, bei denen eine durchgehende Hutschiene über mehrere Tragschienen montiert wurde, um mehr Platz für die Reihenklemmen zu gewinnen. Um hier auch die Isolierstücke einbauen zu können, müsste die "N-Schiene" mit mehr als 100 "N-Klemmen" ausgebaut werden. Darüber hinaus müssten auch die Reihenklemmen demontiert werden, die über den Trageschienen eingebaut sind. Die Abschaltung der Verteiler ist ebenfalls nicht ganz unproblematisch, weil die IT- und Telekommunikationsanlagen darüber versorgt werden. Ist es zulässig, das Bildzeichen für Schutzisolierung zu entfernen, um so einen Verteiler mit Schutzklasse I zu bekommen (natürlich mit PE-Aufkleber auf den Metallteilen)? Im Beitrag "Schleifen von Leitern durch SK-II-Gehäuse" (ep 09/2009) wurde etwas Ähnliches beschrieben.


Weiterlesen mit epPlus oder epDIGITAL
Nie waren verlässliche Informationen wichtiger.

Testen Sie jetzt epPLUS oder epDIGITAL für
60 Tage kostenlos
Sie können auch nur den
Artikel für 2,00 € kaufen
Falls Sie bereits ein Benutzerkonto besitzen, loggen Sie sich ein und achten Sie darauf, dass Ihr Abonnement mit Ihrem Profil verknüpft ist. Sollten Sie Abonnent sein und noch kein Benutzerkonto besitzen, können Sie dieses hier anlegen.

Autor
  • W. Hörmann
Sie haben eine Fachfrage?