Zum Hauptinhalt springen 
Personen und Firmen

Fördermittel

Total unterstützt Projekte für die Flüchtlingshilfe

24.03.2016

Die Ende 2015 gestartete Kampagne "Total hilft Helfern!" hat einen wichtigen Meilenstein geschafft. So profitieren bereits 50 lokale Initiativen von der finanziellen Unterstützung des Mineralölunternehmens.

Total hat ein Gesamtbudget von 500.000 Euro für die Flüchtlingshilfe zur Verfügung gestellt. Über die Kampagnenwebseite www.total-hilft.de sind bereits mehr als hundert Projektideen eingegangen.

"Unserer Aktion, die wir unseren Kunden an Tankstellen, bei Heizöllieferungen und vor allem über soziale Medien vorgestellt haben, hat eine bewegende Resonanz gefunden. Aus der gesamten Bundesrepublik haben sich Vereine und Organisationen gemeldet, die sich mit meist ehrenamtlichen Helfern in dieser wichtigen gesellschaftlichen Aufgabe engagieren", erklärte der Geschäftsführer der TOTAL Deutschland GmbH, Hans-Christian Gützkow. "Derartige Aktionen werden wir auch weiterhin fördern, auch wenn wir leider nicht alle Initiativen unterstützen können."

Zu den geförderten Projekten zählen Initiativen wie Refugio in Berlin oder die Stiftung Juvente Mainz, in denen Flüchtlinge eine Unterkunft und Hilfe zum Start in das Berufsleben und zur Integration in Deutschland erhalten. Die Kiron University, die Flüchtlingen über Online-Studiengänge auf einen Universitätsabschluss vorbereitet, gehört ebenso zu den Projekten wie Sportvereine, die über Angebote an Flüchtlinge den Kontakt zur deutschen Bevölkerung erleichtern, oder Schülerhilfe-Einrichtungen, die Flüchtlingskindern beim Start in das deutsche Schulleben helfen. Auch mehrere Initiativen zur psychologischen Betreuung traumatisierter Flüchtlinge werden unterstützt.

Mehr Informationen zu geförderten Projekten unter www.total-hilft.de oder bei www.facebook.com/TotalDeutschland.
Gemeinnützige Organisationen und Vereine können sich weiterhin um Fördermittel bewerben.

Autor
Name: Lana Geißler