Zum Hauptinhalt springen 
Bild: Messe Frankfurt Exhibition GmbH
Licht- und Beleuchtungstechnik | Lichtsteuerung | Lichtplanung | Veranstaltung

Wettbewerb

Designplus-Wettbewerb der Light + Building geht in die nächste Runde

10.10.2023

Im Rahmen des Designplus-Wettbewerbs werden auf der Messe Light + Building, vom 3. bis zum 8. März 2024, innovative Produkte, zukunftsweisende Systeme oder Ideen ausgezeichnet. Die Anmeldung ist bis zum 24. Januar 2024 möglich. Die Jurysitzung findet am 2. Februar 2024 statt.

Die Messe Frankfurt bietet in Kooperation mit Stylepark, Magazin & Plattform für Architektur und Design, den ausstellenden Unternehmen die Chance, an dem Wettbewerb mit einer exklusiven Sonderschau, einer Preisverleihung und einem umfänglichen Kommunikationsprogramm teilzunehmen.

Zusätzlich zum neuen Partner wurden vier neue Kategorien eingeführt. Die Ausrichtung der Bewertungskriterien auf das umfassende Leistungsspektrum der Light + Building und ihrer Aussteller stellt sicher, dass alle vertretenen Branchen gleichermaßen ermutigt werden, am Award teilzunehmen. Die Jury berücksichtigt nicht nur die Gesamtkonzeption und den Nutzen des Produkts, sondern auch die folgenden entscheidenden Bewertungskriterien:

  • Light + Creation Plus: Innovationen in den Bereichen Beleuchtung und Technik, neue Formensprache und inspirierende Produktdesigns.
  • Sustainability + Efficiency Plus: Zukunftsweisende Ideen, Systemlösungen mit Fokus auf Energieeffizienz und Energiemanagement im Gebäude, kreative Ansätze für eine umweltbewusste Produktion und nachhaltige Verwendung.
  • Smart + Connectivity Plus: Smarte Gebäudeautomation, integrierte Sicherheitstechnik und ganzheitliche Systemlösungen für die Vernetzung aller Gewerke im Gebäude.
  • Sustainable Exhibition Stand

Die neue Kategorie „Sustainable Exhibition Stand“ richtet sich erstmals an Aussteller, die Nachhaltigkeit als zentralen Bestandteil ihres Standkonzepts betrachten und umsetzen. Diese Kategorie würdigt nicht nur umweltfreundliche Standgestaltung, sondern fördert auch das Bewusstsein für Umweltverantwortung im Messekontext. Die Bewertungskriterien umfassen Aspekte wie Abfallreduktion, nachhaltiges Design und die Verringerung von CO2-Emissionen, sowohl bei der Konstruktion als auch beim Betrieb des Messestands. Zudem wird besonderes Augenmerk auf Innovation und die Förderung kreativer, nachhaltiger Designansätze gelegt.

Die Fachjury des Designplus-Wettbewerbs bilden Experten der Branche. Sie bewerten, welche der eingereichten Produkte für einen zukunftsfähigen Gebäudesektor essenziell sind. Von der technischen Leuchte über lichttechnische Komponenten und die smarte Gebäudeautomation bis zur Sicherheitstechnik.

Die prämierten Objekte sind während der Light + Building auf einer exklusiv dafür konzipierten Sonderschau zu sehen. Parallel dazu werden die Gewinnerprodukte in einer Online-Galerie mit Bild und Text präsentiert. Zudem stehen die Unternehmen im Mittelpunkt der Preisverleihung während der internationalen Leitmesse für Licht, Gebäudetechnik und vernetzte Sicherheitstechnik.