Zum Hauptinhalt springen 
Mit dem Heißluftballon wird die Markenbekanntheit des Schraubwerkzeug-herstellers Wera auf ungewöhnliche Art befeuert. Hier ein Blick vom Korb in das Innere des „Schraubendrehers“. (Foto: Wera Werkzeuge GmbH)
Sonstige Bereiche | Personen und Firmen | Veranstaltung

Branchennews

Das kann es doch eigentlich gar nicht geben?

29.07.2019

Wera jagt Schraubendreher in die Luft

Bekanntlich lieben es die Tool Rebels des Schraubwerkzeugherstellers Wera, Standards infrage zu stellen und ungewöhnliche Ideen zu präsentieren. Jetzt ist es bei Wera sogar so weit gekommen, dass Schraubendreher in den Himmel wachsen. Das Unternehmen hat einen Heißluftballon in Form eines Schraubendrehers mit einer Gesamthöhe von 65 Metern bauen lassen und wird damit ab sofort auch den Himmel auf vielen Veranstaltungen und über einigen Städten in Europa rocken. Ein echter Hingucker ist die lange Schraubendreherklinge, die sich unter dem Korb befindet. Die Wera Markenbekanntheit wird damit auf äußerst ungewöhnliche Art im wahrsten Sinne des Wortes befeuert. Allen, die sich beim Anblick verwundert die Augen reiben, sei hiermit versichert, dass der Schraubendreher tatsächlich echt ist, auch wenn man mit ihm nicht schrauben kann. Termine und DetailsKeine Fotomontage: Wera hat einen Heißluftballon in Form eines Schrau-bendrehers anfertigen lassen, der sich nun nach bestandener Jungfernfahrt öfter in den Himmel „schrauben“ wird. Halten Sie die Augen auf! (Foto: Wera Werkzeuge GmbH)