Anzeige

Neue Produkte
Direkter mobiler Zugriff

Die IP-Türsprechanlagen des Herstellers können bei Neubauten oder bei Bestandsgebäuden einfach integriert und verkabelt werden.

 (Quelle: Doorbird)

(Quelle: Doorbird)

Sie sind mit 180°-Sicht-Videokameras, RFID-Lesern für schlüssellose Zutrittskontrolle, geräuschunterdrückenden Vollduplex-Lautsprechern und beleuchteten Klingeltasten ausgestattet. Die IP-Innenstationen besitzen kompakte Gehäuse, dezente Optik, intuitive Oberfläche sowie Hardware-Tasten für die Hauptfunktionen. Durch Anbindung von iOS- oder Android-Endgeräten kann von unterwegs aus direkt mit dem Besucher gesprochen und ihm die Tür geöffnet werden.

Firma: Doorbird

www.doorbird.com/de

Kommentare

botMessage_toctoc_comments_926
Anzeige

Nachrichten zum Thema

Aus dem Facharchiv: Elektropraxis Ex-Schutz-Zonen checken, bevor es knallt

Explosionen sind durch extrem kurze Zeitabläufe sowie die Gefahr von Explosionsübertragungen innerhalb von Anlagen gekennzeichnet. Ist die Zündung von 
explosionsfähigen Stoffen erfolgt, dann kann durch manuelle Eingriffe eine 
Schädigung von...

Weiter lesen

Laut polizeilicher Kriminalstatistik 2019 ging der Wohnungseinbruchsdiebstahl im Vergleich zum Vorjahr 2018 deutschlandweit um über 10 % zurück. Der Bericht gibt jedoch Auskunft darüber, dass die Zahlen nicht in allen Bundesländern gesunken sind.

Weiter lesen

+++ News +++ Sicherheitslücke Stromausfall Fällt mit dem Strom auch die Alarmanlage aus?

Egal ob Stürme, Bauarbeiten an Leitungen oder Überlastungen des Stromnetzes – Stromausfälle können unterschiedlichste Ursachen haben und legen das alltägliche Leben von einer Sekunde auf die andere lahm.

Weiter lesen

Es ist unerlässlich, dass kleine und mittlere Unternehmen (KMU) möglichst bewusst im Hinblick auf Cybersecurity handeln und sich bestmöglich durch Sicherheitsmaßnahmen schützen. BullGuard gibt den Unternehmen und ihren Mitarbeitern jeweils fünf...

Weiter lesen

Aus dem Facharchiv: Leseranfrage Unter-Putz-Installationen in Ex-Bereichen

Ist die Unter-Putz-Verlegung von Kabeln und Leitungen in explosionsgefährdeten Bereichen erlaubt?

Weiter lesen
Anzeige