Zum Hauptinhalt springen 
Elektrotechnik | Recht

VEFK trifft auf Ignoranz in Chefetage

ep9/2017, 4 Seiten

Ich arbeite als VEFK in einem amerikanischen Unternehmen mit mehreren Hundert Mitarbeitern an einem Standort in Deutschland. Wir versuchen schon seit circa eineinhalb Jahren die neue DIN VDE 0105-100 (VDE 0105-100):2015-10 und dort besonders den Part Anlagenbetreiber in unserem Unternehmen umzusetzen. Hierbei stoßen wir auf erheblichen Widerstand der Abteilungsleiter und Geschäftsführung. Nach deren Meinung ist das alles Aufgabe der VEFKs, wobei wir jedoch weder Kostenstellenverantwortung tragen noch über Weisungsbefugnis für das Personal und sonstige Rahmenbedingungen verfügen.Als Beispiele kann ich anführen, dass in den vergangenen Jahren mehrere elektrische Maschinen von unseren Abteilungsleitern eingekauft und installiert wurden, ohne uns vorher davon in Kenntnis zu setzen. Diese Maschinen haben weder ein Prüfprotokoll noch eine vollständige Dokumentation. Des Weiteren betreiben wir eine weitere Maschine, die von unserem Unternehmen errichtet worden ist, für die es ebenfalls keine elektrischen Erst- und Wiederholungsprüfungen gibt. Das Problem ist einfach, dass unsere Abteilungsleiter, die alle elektrotechnische Laien sind, solche Entscheidungen im stillen Kämmerlein treffen und die Verantwortung wegschieben. Wir wollen nun erreichen, dass die Geschäftsleitung Anlagenbetreiber für die einzelnen Bereiche bestimmt, werden jedoch ignoriert.


Weiterlesen mit epPlus oder epDIGITAL
Nie waren verlässliche Informationen wichtiger.

Testen Sie jetzt epPLUS oder epDIGITAL für
60 Tage kostenlos
Sie können auch nur den
Artikel für 4,00 € kaufen
Falls Sie bereits ein Benutzerkonto besitzen, loggen Sie sich ein und achten Sie darauf, dass Ihr Abonnement mit Ihrem Profil verknüpft ist. Sollten Sie Abonnent sein und noch kein Benutzerkonto besitzen, können Sie dieses hier anlegen.

Autoren
  • S. Euler
  • H. Hardt
Sie haben eine Fachfrage?