Zum Hauptinhalt springen 
Elektrotechnik | Schutzmaßnahmen | Arbeits- und Gesundheitsschutz

Schutz vor NS-Störlichtbögen

DIN EN 62271-202
ep7/2015, 3 Seiten

Seit Jahren weist die Berufsgenossenschaft Energie Textil Elektro Medienerzeugnisse (BGETEM) darauf hin, dass Störlichtbögen in NS-Anlagen wesentlich häufiger sind als in MS-Anlagen. In Beitrag [1] wird das Gegenteil behauptet. Ich denke, dass wir darin übereinstimmen können, dass Niederspannungsunfälle schon aufgrund der höheren Häufigkeit der Anlagen und Felder auch eine größere Anzahl aufweisen müssen.Die Auswirkungen auf Personen sind vergleichbar (Verbrennungen größer 2. Grades). Um über diese unterschätzte Gefahr aufmerksam zu machen, werden seit einigen Jahren Lichtbogenseminare verstärkt mit NS-Anlagen ausgeführt. Wie kommt der Autor zu solchen Aussagen?


Weiterlesen mit epPlus oder epDIGITAL
Nie waren verlässliche Informationen wichtiger.

Testen Sie jetzt epPLUS oder epDIGITAL für
60 Tage kostenlos
Sie können auch nur den
Artikel für 2,00 € kaufen
Falls Sie bereits ein Benutzerkonto besitzen, loggen Sie sich ein und achten Sie darauf, dass Ihr Abonnement mit Ihrem Profil verknüpft ist. Sollten Sie Abonnent sein und noch kein Benutzerkonto besitzen, können Sie dieses hier anlegen.

Autor
  • I. Primus
Sie haben eine Fachfrage?