Zum Hauptinhalt springen 
Technische Gebäudeausrüstung

Optisch-akustische Signaleinrichtung für vorhandenen Torantrieb

ep7/2015, 1 Seite

Für die Toreinfahrt zu einem Einfamilienhaus in einer Eigenheimsiedlung soll der vorhandene Torantrieb nachträglich mit einer optisch-akustischen Signaleinrichtung ausgestattet werden. Diese Einrichtung ist vom Bewohner des Hauses gewünscht, da unmittelbar vor dem Grundstück ein Gehweg verläuft, der auch von Radfahrern genutzt wird und beim Ausfahren schlecht eingesehen werden kann. In diesem Zusammenhang ergeben sich für mich folgende Fragen: 1. Welche Bestimmungen gibt es für Errichtung/Anbau einer solchen Warneinrichtung für den Betrieb eines Torantriebes? 2. Ist für derartige Warneinrichtungen zwingend eine Farbe bzw. eine Leuchtenart vorgeschrieben? 3. Gibt es Vorgaben über die maximale Lautstärke der akustischen Warnung? Die von mir recherchierten Einrichtungen arbeiten alle mit mindestens 90 dB. Das würde nach meiner Auffassung jedoch in einer Eigenheimsiedlung gelinde gesagt für erheblichen Zündstoff sorgen. 4. Welche Firmen vertreiben derartige Signaleinrichtungen? Es handelt sich um ein Zweiflügeltor mit einer komfortablen Steuerung, die insbesondere auch über eine Kraftbegrenzung verfügt.


Weiterlesen mit epPlus oder epDIGITAL
Nie waren verlässliche Informationen wichtiger.

Testen Sie jetzt epPLUS oder epDIGITAL für
60 Tage kostenlos
Sie können auch nur den
Artikel für 2,00 € kaufen
Falls Sie bereits ein Benutzerkonto besitzen, loggen Sie sich ein und achten Sie darauf, dass Ihr Abonnement mit Ihrem Profil verknüpft ist. Sollten Sie Abonnent sein und noch kein Benutzerkonto besitzen, können Sie dieses hier anlegen.

Autor
  • F. Schmidt
Sie haben eine Fachfrage?