Zum Hauptinhalt springen 
Elektrotechnik | Schutzmaßnahmen

NH-Sicherungen in vorhandenen Sicherungs-Lasttrennschaltern

ep12/2013, 2 Seiten

Wir betreuen u. a. Anlagen, die mit einem alten AEG-Lastschalter LTSiST 257 ausgestattet sind. Durch eine Materialänderung wurde nun statt der gewohnten NH1-Sicherung eine NH1C-Sicherung gleicher Sicherungsstärke (160 A) geliefert. Dies führte nun zu Irritationen hinsichtlich der Einsetzbarkeit. Mein Ansatz: Da im Fall des (historischen) Lastschalters die Andruckfedern für die NH1 ausgelegt sind, würde ich hier keine NH1C einsetzen wollen, da der geringerer Schwertquerschnitt eine höhere Stromdichte zur Folge hat – mit allen Nachteilen, wie z. B. stärkere Erwärmung, schnelle Korrosion usw. Ich bitte um eine Aussage zur Einsetzbarkeit von NH1C-Sicherungen in den NH1-Lasttrennschaltern.


Weiterlesen mit epPlus oder epDIGITAL
Nie waren verlässliche Informationen wichtiger.

Testen Sie jetzt epPLUS oder epDIGITAL für
60 Tage kostenlos
Sie können auch nur den
Artikel für 2,00 € kaufen
Falls Sie bereits ein Benutzerkonto besitzen, loggen Sie sich ein und achten Sie darauf, dass Ihr Abonnement mit Ihrem Profil verknüpft ist. Sollten Sie Abonnent sein und noch kein Benutzerkonto besitzen, können Sie dieses hier anlegen.

Autor
  • W. Baade
Sie haben eine Fachfrage?