Zum Hauptinhalt springen 
Betriebsausstattung | Elektromobilität | Nutzfahrzeuge | Fahrzeugausrüstung

Mobilitätskonzept der Zukunft neu durchdenken

Nachgefragt: Nissan Leaf 2 im Praxistest – was der Experte meint
ep6/2018, 4 Seiten

Nicht nur als Ausbilder für den Fachbetrieb Elektromobilität, sondern auch in seinem täglichen Geschäft sind für Elektromeister Andreas Stoye, Inhaber von PaechElektro in Berlin, Elektrofahrzeuge die mobile Lösung der Zukunft. Als Mann der Praxis fährt er daher selbst elektrisch und bestellte sich nach den ersten Erfahrungen mit dem Renault Zoe den weiterentwickelten Nissan Leaf 2. Der ep hat sich für die ersten Einsatzergebnisse interessiert und nachgefragt.


Seiten

Herr Stoye (Bild 1), seit Ende März sind Sie endlich im Besitz des Leaf 2. Sogleich gingen Sie auf große Fahrt nach Dortmund – ohne große Vorbereitung. Sie haben dazu auch Ihre Fan-Gemeinde eingeladen?

Bild 1: Andreas Stoye ist stolz auf sein neues E-Firmenmobil (Quelle: ep: M. Buchheister)

A. Stoye: Ja, auf Facebook habe ich meine Fahrt angekündigt und nach der Tour mit Bildern über meine Erfahrungen berichtet. Aber auch unsere Fans, die Facebook nicht nutzen, können die wichtigsten Etappen meiner Tour über die kostenfreie PaechElektro-App, erhältlich im App und Google Play Store, gern nachvollziehen.

Zurück in Berlin, zeigte der Tacho fast 1 200 km. Wichtigste Frage: Konnten Sie denn die vom Hersteller versprochene Reichweite von etwa 400 km auf Ihrer Fahrt auch unter Beweis stellen?

A. Stoye: Die Angabe von 378 km Reichweite nach NEFZ ist ebenso wie bei den anderen Fahrzeugherstellern nur ein theoretischer Vergleichswert, der wenig mit der Wirklichkeit zu tun hat. Obwohl ich auf der Autobahn teilweise nur 90 und 100 km/h gefahren bin, konnte ich trotz meiner moderaten Fahrweise lediglich eine Reichweite von knapp 300 km erzielen. Das entspricht einem Verbrauch von 13,5 kWh/100 km und ist sehr realistisch (Bild 2).

Bild 2: Anzeige auf der Nissan-App: maximal auf der Tour erzielte Reichweite

Wie oft mussten Sie denn „nachtanken“?


Seiten

Bilder


Andreas Stoye ist stolz auf sein neues E-Firmenmobil (Quelle: ep: M. Buchheister)


CI-Design


Werkzeug oder Lehrmittel


Heckansicht im CI von PaechElektro, das vielleicht noch etwas nachgebessert wird (Quelle: ep: M. Buchheister)


Frontladen kein Problem, aber die Breite des Parkplatzes (Quelle: Andreas Stoye)


Anzeige auf der Nissan-App: maximal auf der Tour erzielte Reichweite


Trainer-Bescheinung (Quelle: A. Stoye)

Downloads
Sie haben eine Fachfrage?