Zum Hauptinhalt springen 
Elektrotechnik | Elektrosicherheit | Messen und Prüfen

LED-Leuchte der SK II

ep5/2020, 2 Seiten

?Im Auftrag eines Kunden habe ich eine LED Leuchte der Schutzklasse II mit fest verbauten LED-Modulen eines österreichischen Importeurs montiert. Nach der Montage stellte ich bei Berührung der Metallteile mit einem zweipoligen Spannungsprüfer fest, dass das Gehäuse scheinbar unter Spannung steht. Als ich die Leuchte wieder demontiert hatte, habe ich sie über ein Kabel angeschlossen und isoliert gelagert und am Ausgang des Treibers eine Spannung von 27 V (Herstellerangabe max. DC 38 V) gemessen und dann mit einem Multimeter die Spannung Gehäuse gegen Erde, welche zu meinem Erstaunen ca. 93 V/14 kHz betrug. Auch wenn mir bewusst ist, dass das normativ wohl nicht ganz richtig ist, habe ich an das Gehäuse vorsichtshalber, trotz der Schutzklasse II, den Schutzleiter fest angeschlossen. Gerade in letzter Zeit werden immer mehr LED-Leuchten mit Metallgehäuse und LED-Treiber mit hochfrequentem Zwischenkreis der Schutzklasse 2 vertrieben. Ich finde das, vor allem auch in Bezug auf EMV, problematisch. Unabhängig vom geschildertem Problem sehe ich durch diesen Typ Leuchten mit ungeerdetem Metallgehäuse auch die Gefahr eines elektrischen Schlages deutlich erhöht. Welche Meinung haben Sie zu diesem Thema?


Weiterlesen mit epPlus oder epDIGITAL
Nie waren verlässliche Informationen wichtiger.

Testen Sie jetzt epPLUS oder epDIGITAL für
60 Tage kostenlos
Sie können auch nur den
Artikel für 2,00 € kaufen
Falls Sie bereits ein Benutzerkonto besitzen, loggen Sie sich ein und achten Sie darauf, dass Ihr Abonnement mit Ihrem Profil verknüpft ist. Sollten Sie Abonnent sein und noch kein Benutzerkonto besitzen, können Sie dieses hier anlegen.

Autor
  • M. Lochthofen
Sie haben eine Fachfrage?