Zum Hauptinhalt springen 
Energietechnik | Regenerative/Alternative Energien | Energieerzeugung | Kraft-Wärme-Kopplung

Energie – Erzeugung, Handel und Transport

Teil 7: Strom und Wärme aus Tiefengeothermie
ep4/2020, 6 Seiten

Im Gegensatz zur oberflächennahen Geothermie, auf die im vorherigen Teil eingegangen wurde, nutzt die Tiefengeothermie Wärmeenergie aus wasserführendenSchichten oder aus heißen Gesteinsmassen, die über Tiefenbohrungen erschlossen werden muss. Im ersten Fall spricht man von der hydrothermalen Geothermie, beim zweiten von der Hot-Dry-Rock-(HDR-)Geothermie. Darüber hinaus geht der Beitrag auf ORC-Kraftwerke ein. Sie arbeiten im Gegensatz zu den etablierten Wärmekraftwerken mit deutlich niedrigeren Drücken und Temperaturen und kommen damit den Bemühungen entgegen, auch Erdreichwärme niedrigen Temperaturniveaus zur Stromerzeugung zu nutzen.


Weiterlesen mit epPlus oder epDIGITAL
Nie waren verlässliche Informationen wichtiger.

Testen Sie jetzt epPLUS oder epDIGITAL für
60 Tage kostenlos
Sie können auch nur den
Artikel für 5,00 € kaufen
Falls Sie bereits ein Benutzerkonto besitzen, loggen Sie sich ein und achten Sie darauf, dass Ihr Abonnement mit Ihrem Profil verknüpft ist. Sollten Sie Abonnent sein und noch kein Benutzerkonto besitzen, können Sie dieses hier anlegen.

Autor
  • W. Wilming
Sie haben eine Fachfrage?