Zum Hauptinhalt springen 
Motoren und Antriebe

Drehstrom-Reluktanzmotor

luk9/1997, 2 Seiten

Drehstrom-Reluktanzmotoren sind Drehfeldmotoren, die wie normale Drehstrom-Asynchronmotoren mit Käfigläufer hochlaufen, in den Synchronismus gezogen werden und als Synchronmotoren weiterlaufen. Da Reluktanzmotoren wie Käfigläufermotoren im Läufer eine einfache Käfigwicklung haben, sind sie robust, betriebssicher, wartungsfrei, funkstörfrei und relativ billig. Von Nachteil sind der hohe induktive Blindleistungsbedarf und der ungünstige Wirkungsgrad. Wirtschaftliche Bedeutung haben Reluktanzmotoren deshalb nur bis etwa 15 kW.


Weiterlesen mit epPlus oder epDIGITAL
Nie waren verlässliche Informationen wichtiger.

Testen Sie jetzt epPLUS oder epDIGITAL für
60 Tage kostenlos
Sie können auch nur den
Artikel für 1,00 € kaufen
Falls Sie bereits ein Benutzerkonto besitzen, loggen Sie sich ein und achten Sie darauf, dass Ihr Abonnement mit Ihrem Profil verknüpft ist. Sollten Sie Abonnent sein und noch kein Benutzerkonto besitzen, können Sie dieses hier anlegen.

Sie haben eine Fachfrage?